Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Millionenbetrug mit Insolvenzgeld: Razzia in NRW-Städten

Einsatzkräfte sind mit einer Razzia gegen eine mutmaßliche Bande von organisierten Sozialbetrügern vorgegangen. Die Verdächtigen - darunter ein Rechtsanwalt - sollen in vielen Fällen mit falschen Angaben Insolvenzgeld für diverse Unternehmen und angebliche Arbeitnehmer bezogen haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.
Polizei
Ein Einsatzwagen der Polizei fährt durch eine Stadt. © Robert Michael/dpa/Symbolbild

Es gehe um einen Schaden in Millionenhöhe, ermittelt werde wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges. Deshalb führt die nordrhein-westfälische Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität und Vermögensabschöpfung in Bochum die Ermittlungen.

Bei der Razzia seien zwölf Wohn- und Geschäftsgebäude durchsucht worden, außerdem mehrere Bankschließfächer. Bei drei Verdächtigen seien Haftbefehle vollstreckt worden. Betroffen waren Objekte in Bedburg-Hau, Bottrop, Essen, Dinslaken, Düsseldorf, Duisburg, Isselburg, Kleve, Moers und Uedem. Weitere Details zu den Tatvorwürfen nannten die Ermittler zunächst nicht.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Bayern München - RB Leipzig
Fußball news
Tuchel-Befreiung gegen Leipzig dank Doppelpacker Kane
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt