DFB-Vize Watzke sieht zwiespältigen Umgang mit Katar

Beim Thema Katar wird in Deutschland nach Ansicht von Hans-Joachim Watzke, Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bunds, mit zweierlei Maß gemessen. «Das ist ein bisschen zwiespältig, dass unsere Konzerne, sobald eine Kapitalerhöhung ansteht, nach Katar gehen und sagen: «Gebt uns Geld dafür». Und wir wollen Energie von den Kataris kaufen», sagte Watzke dem ZDF am Mittwoch. «Aber der Fußball soll mal wieder alles andere richten, und das ist natürlich nicht in Ordnung.»
Hans-Joachim Watzke, Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bunds. © David Inderlied/dpa/Archivbild

Die Ausrichtung der Fußball-WM in Katar steht unter anderem wegen der Menschenrechtssituation im Land öffentlich in der Kritik. Wie am Dienstag bekannt wurde, will Katar von 2026 an Flüssigerdgas (LNG) nach Deutschland liefern.

© dpa
Weitere News
Top News
Job & geld
Kaum Handhabe: Streiks in Postzentren: Das gilt bei verspäteter Zustellung
Sport news
Sportpolitik: Nach IOC-Beschluss: Ukraine droht mit Olympia-Boykott
Tv & kino
RTL-Show: Schluck-Streit im Dschungelcamp - Claudia Effenberg ist raus
Tv & kino
Science-Fiction-Film: «Avatar 2» rutscht auf Weltrangliste auf fünften Platz vor
Internet news & surftipps
Bundesgerichtshof : Urteil: Amazon haftet nicht für sogenannte Affiliate-Links
Internet news & surftipps
Internet: Ermittler zerschlagen kriminelle Cyber-Gruppe
Internet news & surftipps
Internet: Facebook-Konzern Meta hebt Sperre für Trump auf
People news
Band: AnnenMayKantereit finden zivilen Ungehorsam legitim
Empfehlungen der Redaktion
Wm news
Fußball-WM: DFB-Vize Watzke sieht zwiespältigen Umgang mit Katar
Regional nordrhein westfalen
Fußball: Watzke rügt Äußerung aus Katar: «Kompletter Schwachsinn»
Wm news
Fußball-WM : Watzke verurteilt Katar-Äußerung: «Kompletter Schwachsinn»
Regional baden württemberg
Fußball: Petersen traut DFB-Expertengremium Erfolg zu
Sport news
Sportpolitik: DFB-Präsident Neuendorf ohne Gegenkandidat für FIFA-Posten
Nationalmannschaft
Bierhoff-Nachfolger?: «Kicker»: Völler hat Bedenkzeit für DFB-Job
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft: Magath kritisiert Nachwuchsarbeit und DFB-Task-Force
Wm news
Deutscher Fußball-Bund: 400.000 Euro Prämie für Nationalspieler bei WM-Gewinn