RTL steigert Streaming-Abos auf mehr als vier Millionen

Die RTL Group hat die Zahl ihrer Streaming-Abos weiter gesteigert und die Vier-Millionen-Marke überschritten. Ende März gab es 4,31 Millionen zahlende Abonnenten, wie die börsennotierte Mediengruppe am Freitag in Luxemburg mitteilte. Das waren fast 60 Prozent mehr als im März 2021. Zu Jahresende 2021 waren es 3,8 Millionen.
Das Logo der RTL Group am neuen Verwaltungsgebäude in Luxemburg. © Horst Galuschka/dpa

Die meisten Streaming-Abos der TV-Gruppe entfielen im März auf den deutschen Streaming-Dienst RTL+ - die Zahl stieg innerhalb eines Jahres um fast 85 Prozent auf rund 3,2 Millionen. Eine strategische Kooperation mit der Deutschen Telekom und deren Streaming-Bereich Magenta TV, bei dem dann RTL+ Teil von Angebotspaketen ist, half dabei. Beim niederländischen RTL-Streaming-Dienst Videoland wuchs die Zahl der Abos um 12,9 Prozent auf rund 1,1 Millionen.

Streaming ist der große Wachstumsbereich der RTL Group, die zu Bertelsmann gehört. Noch verdient die Gruppe kein Geld damit, weil sie zunächst hohe Summen in den Aufbau investiert. Bis 2026 will man profitabel sein. Die Zahl der Abonnenten soll dann bei zehn Millionen liegen. Der Umsatz soll dann eine Milliarde Euro betragen. Im Geschäftsjahr 2021 lagen die Erlöse bei rund 220 Millionen Euro.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Job & geld
Urteil: Steuerfahnder dürfen nicht immer unangekündigt aufkreuzen
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Personalien: RTL-Deutschlandchef Schäfer muss gehen - Rabe rückt vor
Wirtschaft
Medienkonzern: Bertelsmann bei Jahresprognose weiter optimistisch
Regional nordrhein westfalen
Medienunternehmen: Bertelsmann nimmt digitale Gesundheitsgeschäfte in den Blick
Internet news & surftipps
Streaming: Amazon zeigt Serien mit Werbeunterbrechung
Wirtschaft
Unterhaltung: Disney holt mit Streaming-Diensten Netflix ein
Regional hamburg & schleswig holstein
Handel: Hamburger Otto Group steigert Gewinn auf 1,8 Milliarden Euro
Internet news & surftipps
Medien: 25 Jahre Netflix: Der Streaming-König schwächelt
Wirtschaft
Streaming: Dank «Stranger Things»: Netflix verliert weniger Kunden