Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Lautern und Stürmer Lobinger gehen getrennte Wege

Der 1. FC Kaiserslautern gab Stürmer Lex-Tyger Lobinger in der vergangenen Rückrunde auf Leihbasis an den VfL Osnabrück ab. Nun steht fest: Der 25-Jährige wird nicht mehr in die Pfalz zurückkehren.
Lex-Tyger Lobinger
Kaiserslauterns Lex-Tyger Lobinger(l) und Düsseldorfs Nicolas Gavory kämpfen um den Ball. © Thomas Frey/dpa

Angreifer Lex-Tyger Lobinger verlässt den Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Wie der FCK am Dienstag mitteilte, zieht es den 25-Jährigen zum Drittligisten Viktoria Köln.

Lobinger war im Sommer 2022 von Fortuna Düsseldorf in die Pfalz gekommen und absolvierte seitdem 37 Pflichtspiele für Lautern. Aufgrund zu geringer Spielpraxis wechselte der gebürtige Bonner in der Rückrunde der abgelaufenen Saison schon auf Leihbasis zum VfL Osnabrück.

Lobinger ist der Sohn des früheren Weltklasse-Stabhochspringers Tim Lobinger, der 2023 im Alter von 50 Jahren nach einer schweren Krebserkrankung gestorben ist.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Berlinale 2024
Tv & kino
Hoffnung bei Irans Filmemachern nach Präsidentenwahl
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Wimbledon 2024 - Finale
Sport news
Pokal von Prinzessin Kate - Alcaraz triumphiert in Wimbledon
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar