Tanzprojekt in Marl mit Choreographin Waltz im September

Die Kulturstiftung des Bundes fördert ein Tanzprojekt der international renommierten Choreographin Sasha Waltz in Marl mit Bürgern der Stadt. Mit dem Projekt «In C - Marler Partitur» solle die visionäre Architektur der demokratischen Modellstadt Marl neu belebt werden, teilte die Kulturstiftung am Dienstag an ihrem Sitz in Halle/Saale mit. Bei dem Projekt sollen am 10. und 11. September in Marl 160 professionelle Tänzer und Bürger der Stadt an acht Aufführungsorten zusammenkommen und sich spiralförmig ins Zentrum bewegen.
Sasha Waltz, Choreographin. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Stadt im Norden des Ruhrgebiets verfügt über denkmalgeschützte Bauten aus der Nachkriegszeit, darunter eine von dem Architekten Hans Scharoun gebaute Schule. Die Kulturstiftung fördert das Tanzprojekt, das in einer zweiten Phase in Israel fortgesetzt werden soll, mit 120.000 Euro. Unter insgesamt vier NRW-Projekten ist auch eine Kooperation des Museums Marta Herford mit dem Kunstmuseum Stuttgart zur Nutzung künstlicher Intelligenz.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Gesundheit
Atemwegserkrankung: RSV-Infektion: So erkennen Eltern einen schweren Verlauf
Tv & kino
Featured: Troll 2: Kommt eine Fortsetzung zum Netflix-Monster-Spektakel?
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Das beste netz deutschlands
Featured: Wellenenergie nutzen: Diese Projekte gewinnen nachhaltigen Strom aus dem Meer
Auto news
Größer und teurer: Comeback als SUV: Smart #1 startet bei 41 490 Euro
Empfehlungen der Redaktion
Reise
Spanien: 25 Jahre Guggenheim: Wie ein Museum Bilbao berühmt machte
Regional nordrhein westfalen
Veranstaltung: «Tag der Architektur» in 76 Städten
Regional niedersachsen & bremen
Denkmalschutz: Kritik an Sanierungsstau in Goslaer Altstadt