«Führerscheinkönig» auf der Flucht festgenommen

Der zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilte selbst ernannte «Führerscheinkönig» von Detmold ist nach kurzer Flucht jetzt im Gefängnis. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Detmold ist der im Mai 2020 vom Landgericht Detmold wegen Betruges verurteilte Mann bereits Anfang November in Niedersachsen festgenommen worden. Nach Angaben eines Sprechers wurde er in Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel entdeckt. Er war zum Haftantritt nicht erschienen. Weil der heute 54-Jährige seinen Wohnsitz aus Ostwestfalen nach Niedersachsen verlegt hat, sollte er im September seine Haft in der Justizvollzugsanstalt in Wolfenbüttel südlich von Braunschweig antreten.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einem Einsatzort. © Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Bundesweit bekannt wurde der Mann, weil er Autofahrern tausendfach dabei geholfen hatte, im EU-Ausland Ersatz für in Deutschland entzogene Führerscheine zu bekommen. Trotz geleisteter Zahlungen gingen aber viele Kunden leer aus. Nach einer Revision durch den Bundesgerichtshof hatte das Landgericht Detmold die ursprüngliche Strafe von vier Jahren und drei Monaten um neun Monate reduziert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Personalie: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Internet news & surftipps
UN-Bericht: Nordkoreas Hacker erbeuten Rekordsummen für Atomprogramm
Tv & kino
Tragikomödie: «Der Geschmack der kleinen Dinge»: Depardieu als Starkoch
Auto news
Sicherheit: Dicke Jacken vor der Autofahrt ausziehen
1. bundesliga
RB Leipzig: Stammzellenspende: Orban fehlt möglicherweise gegen Union
Tiere
Ruf der Wildnis: Warum viele Haushunde nicht mehr wie Wölfe heulen
Das beste netz deutschlands
Featured: Apple Books: Hier liest eine künstliche Intelligenz Hörbücher vor
People news
Film: Hayek über lange unerfüllten Rollen-Wunsch: Heute lache ich