Melitta-Gruppe profitiert vom anhaltenden Durst auf Kaffee

Der anhaltende Kaffeedurst der Verbraucherinnen und Verbraucher hat der Melitta-Gruppe auch im vergangenen Jahr gute Geschäfte beschert. Der Umsatz des Familienunternehmens stieg 2021 um 8,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Eure, wie Melitta am Donnerstag in Minden mitteilte. Vor allem das Geschäft mit Filterkaffee und ganzen Bohnen florierte.
Ein Cappuccino mit Herzform im Milchschaum. © Annette Riedl/dpa7Archiv

«Trotz der Corona-Pandemie und der zum Teil heftigen Verwerfungen auf den Märkten konnten wir in allen unseren Geschäftsfeldern den Umsatz steigern», sagt Jero Bentz, Mitglied der Unternehmensleitung der Melitta-Gruppe.

Im Geschäftsfeld Kaffee erhöhten sich die Erlöse von 583 auf 707 Millionen Euro und damit um 21,3 Prozent. In Deutschland habe Melitta damit seinen Marktanteil binnen Jahresfrist von 9,5 Prozent auf 11,3 Prozent steigern können, teilte das Unternehmen mit. Im Geschäftsfeld Kaffeezubereitung stieg der Umsatz um 2,6 Prozent auf 518 Millionen Euro. Vor allem Premium-Kaffeegeräte für private Haushalte hätten sich gut verkauft, hieß es. Bei Profi-Geräten habe der Absatz dagegen aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Vorjahresniveau stagniert. Die Umsatzerlöse im Geschäftsfeld Haushaltsprodukte mit Marken wie Swirl oder Toppits stiegen um 3,5 Prozent auf 614 Millionen Euro an.

Zum Ergebnis machte das Familienunternehmen keine Angaben. Es wies allerdings darauf hin, dass der sprunghafte Anstieg der Energie-, Material- und Transportkosten das Ergebnis der Melitta-Gruppe deutlich belastet habe. Herausfordernd sei außerdem die mangelnde Verfügbarkeit von Rohwaren und Materialien gewesen.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Tennis-Legende: Federers emotionale Abschiedsgala: Ein Meer aus Tränen
Musik news
Berlin: Tausende feiern nach Corona-Pause beim Lollapalooza
People news
Potsdam: Hasso Plattner eröffnet neues Minsk-Kunsthaus
Tv & kino
Einschaltquoten: Nations-League-Spiel entscheidet Quoten-Rennen für sich
Internet news & surftipps
Energie: IT-Systeme des Bundes weiterhin nicht umweltfreundlich
Handy ratgeber & tests
Featured: watchOS 9: Diese Neuerungen bringt das Apple-Watch-Update mit
Mode & beauty
Klare Kante: Mailänder Fashion Week: Etros Neuer überzeugt beim Debüt
Auto news
Knappe Lkw : Transportbranche beklagt lange Lieferzeiten
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Lebensmittel: Oetker-Gruppe wächst trotz Aufspaltung
Regional rheinland pfalz & saarland
Unternehmen: Eckes-Granini will 2022 wieder zulegen: Weniger Gewinn 2021
Regional hessen
Molkerei: Schwälbchen-Chef: Talsohle ist durchschritten
Regional bayern
Logistikkonzern: Dachser erstmals mit mehr als sieben Milliarden Euro Umsatz
Wirtschaft
Handel: Fair Einkaufen trotz Inflation? Branche zieht Bilanz 
Regional nordrhein westfalen
Pharmaindustrie: Paul Hartmann: Umsatzrückgang im zweiten Jahr der Pandemie
Regional niedersachsen & bremen
Bilanz: Teurere Modelle stützen VW-Gewinn: Massengeschäft schwächer
Wirtschaft
Preiserhöhung: Kaffeekonsum steigt auch im zweiten Coronajahr weiter an