29-Jähriger bei Streit niedergestochen: Mann stellt sich

Nach einem Streit unter mehreren Männern mit einem lebensgefährlich Verletzten am Donnerstag in Köln hat sich ein Tatverdächtiger gemeldet. Der 57-Jährige habe sich am Freitag mit seiner Rechtsanwältin gestellt, teilte die Polizei mit. Da er einen festen Wohnsitz hat, konnte er wieder nach Hause. Die Ermittlungen zum Motiv dauern an.
Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bei dem Streit war ein 29-Jähriger durch einen Messerstich in den Rücken lebensgefährlich verletzt worden. Drei bis vier Männer beteiligten sich an der Auseinandersetzung auf einer Straße im Kölner Stadtteil Bickendorf. Neben dem 29-Jährigen wurde ein 51 Jahre alter Mann verletzt. Er erlitt eine Platzwunde am Kopf. Am Tatort fanden die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe, der Täter war bereits geflüchtet. Der 29-Jährige wurde in einem Krankenhaus notoperiert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Sport news
Sommerspiele 2024: Ukraine will Olympia ohne Russland und Belarus
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Tv & kino
Irna: Regisseur Jafar Panahi auf Kaution freigelassen
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Musik news
Musikcharts: Erster Nummer-eins-Hit für Udo Lindenberg
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand