Faeser sichert besseren Bevölkerungsschutz zu

Als Konsequenz aus der Flutkatastrophe vor einem Jahr muss es nach Auffassung von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) einen «Neustart im Bevölkerungsschutz» geben. Am Jahrestag der Flut sagte Faeser am Donnerstag in Euskirchen bei Bonn, man habe aus der Katastrophe gelernt. Der Schutz der Bevölkerung bekomme jetzt endlich die Priorität, die er schon lange hätte haben sollen. «Wir haben uns in Deutschland viel zu lange in Sicherheit gewogen», sagte Faeser. «Wir müssen uns deshalb sehr viel besser gegen die Folgen des Klimawandels wappnen.» Eine Wiederholung einer solchen Flutkatastrophe sei leider nicht ausgeschlossen: «Extremwetterlagen werden zunehmen.»
Nancy Faeser, Bundesinnenministerin, spricht bei Gedenkstunde zum Jahrestag der Flutkatastrophe. © Federico Gambarini/dpa

Faeser richtete sich in einer Gedenkstunde vor der Kreisverwaltung des von der Flut besonders betroffenen Kreises Euskirchen insbesondere an die Mitglieder von Hilfsorganisationen und an freiwillige Helferinnen und Helfer. «Sie alle sind Helden», sagte sie. Ihr unermüdliches Engagement während der Flut und danach werde ihnen nie vergessen werden.

Bei der Flutkatastrophe Mitte Juli 2021 waren im Westen Deutschlands insgesamt mehr als 180 Menschen ums Leben gekommen. In Nordrhein-Westfalen starben 49 Menschen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Hertha wieder im Chaos: Trennung von Bobic nach Derby-Pleite
Tv & kino
RTL: Dschungelcamp-Finalisten stehen fest
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Hochwasserkatastrophe: Rheinland-Pfalz und NRW: Trauer am Jahrestag der Flut
Panorama
Katastrophenschutz: Trinkwasser aus Regen: Vorbereitung auf den Blackout
Regional sachsen anhalt
Beim Bevölkerungsschutz: Sachsen-Anhalt will mehr Beteiligung des Bundes
Inland
Klimawandel: Bevölkerungsschützer: Manche Gebiete nicht mehr besiedelbar
Regional bayern
Innenpolitik: Länder fordern vom Bund mehr Geld für den Bevölkerungsschutz
Regional rheinland pfalz & saarland
Folgen der Ahrflut: Neuer Stabsraum: «Herzstück» für Einsätze bei Katastrophen
Panorama
Waldbrand-Saison: Grüne und FDP für Anschaffung von Löschflugzeugen
Regional rheinland pfalz & saarland
Katastrophen: Ein Jahr nach der Flut: Glockengeläut und Menschenketten