Limbach sieht keinen Sinn in Haft für Schwarzfahrer

Nordrhein-Westfalens Justizminister Benjamin Limbach ist gegen Gefängnisstrafen fürs Schwarzfahren. «Wir können unsere Ressourcen in der Justiz besser einsetzen», sagte der Grünen-Politiker der «Rheinischen Post» (Mittwoch). Er setze sich dafür ein, die Vorschrift «Erschleichen von Leistungen» aus dem Strafgesetzbuch zu streichen.
Benjamin Limbach, Minister der Justiz von Nordrhein-Westfalen, lächelt. © Marius Becker/dpa

«Diese Strafbarkeit des Fahrens ohne Fahrschein birgt die Gefahr, dass gegen sozial Schwache, die sich weder ein Auto noch eine Fahrkarte leisten können, aber auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, Geldstrafen verhängt werden», argumentierte der Justizminister. «Wenn sie diese Geldstrafen nicht zahlen können, reagiert der Staat in letzter Konsequenz mit dem schärfsten Schwert, nämlich der Vollstreckung einer Freiheitsstrafe.» Solche kurzen Ersatzfreiheitsstrafen verbesserten die Situation aber nicht.

Abgesehen davon führte Limbach juristische Gründe an, das geltende Recht zu ändern. Anders als im Vertragsrecht üblich, würden beim Fahren ohne Ticket zivilrechtliche Ansprüche der Verkehrsbetriebe zusätzlich mit dem Strafrecht durchgesetzt. Die Ressortchefs der Länder hätten Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) bereits gebeten, einen Vorschlag für eine Gesetzesänderung zu unterbreiten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette