Zwei 13-Jährige sollen Feuer an Schule gelegt haben

Nach einem Feuer an einer Schule in Beverungen im Kreis Höxter hat die Polizei zwei 13-Jährige als mutmaßliche Brandstifter identifiziert. Sie hätten sich zur fraglichen Zeit im Außenbereich der Schulcafeteria aufgehalten und dort mit Feuer hantiert, berichteten die Beamten am Donnerstag. Bei einer Durchsuchung seien «belastende Videoaufnahmen» gefunden worden.
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. © David Inderlied/dpa/Illustration

Das Feuer war am 17. Juli ausgebrochen. Den Ermittlern zufolge war ein Tisch in Nähe des Gebäudes in Brand gesetzt worden. Von dort hätten sich die Flammen ausgebreitet auf die Fassade des Gymnasiums übergegriffen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Dennoch entstand ein Sachschaden von geschätzt 100.000 Euro.

Gegen die beiden 13-Jährigen wurden nun Strafverfahren eingeleitet. «Da beide aufgrund ihres Alters noch strafunmündig sind, müssen sie nicht mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen», erklärte die Polizei allerdings. Voraussichtlich werde es zivilrechtliche Forderungen geben.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Grand-Slam-Turnier: Triumph bei Australian Open: Sabalenka am Ziel ihrer Träume
Tv & kino
Schauspielerin: Sandra Hüller beim Filmfestival Max Ophüls
Tv & kino
Featured: Bridgerton: Die richtige Reihenfolge der Bücher
People news
Moderator: Jay Leno mit Knochenbrüchen nach Unfall
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Vorpommern-Greifwald: Brandanschläge auf Tierarztpraxis und Blitzer
Regional mecklenburg vorpommern
Fahndung: Wald- und Baumbrand auf Usedom: Polizei sucht Brandstifter
Panorama
Unglück: Kambodscha: Mindestens 19 Tote bei Hotelbrand