Miele mit Rekordumsatz: Auslandsgeschäft boomt

Der Hausgeräte-Hersteller Miele hat im vergangenen Jahr trotz des Konsumeinbruchs seit Beginn des Krieges in der Ukraine und fragiler Lieferketten so viel produziert und verkauft wie nie in der fast 125-jährigen Firmengeschichte. Der Umsatz stieg 2022 um 12,2 Prozent auf 5,43 Milliarden Euro, wie der Familienkonzern am Montag in Gütersloh mitteilte. Zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell keine Angaben. Für 2023 äußerte sich Miele verhalten optimistisch.
Blick auf das Miele-Werk im chinesischen Dongguan. © Foto: Miele/Miele & Cie. KG/obs

Wachstumstreiber waren vor allem die osteuropäischen Länder und Asien mit China. In Deutschland hat Miele einen Umsatz von 1,47 Milliarden Euro erzielt. Das ist ein Plus von 5,6 Prozent. Der Exportanteil liegt bei 72 Prozent. Die Lieferung von Geräten nach Russland hatte Miele mit Ausnahme der Medizintechnik nach Ausbruch des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine im März eingestellt.

Miele hatte in der ersten Corona-Phase von einer Sonderkonjunktur profitiert. Die Menschen hatten ihr Geld nicht für Reisen oder Restaurantbesuche ausgegeben, sondern für ihr Zuhause. Dieser Effekt sei im vergangenen Geschäftsjahr stark zurückgegangen, hieß es. Die Lieferzeiten hätten sich nach der Corona-Pandemie wieder normalisiert, die Versorgung mit Halbleitern sei gesichert.

Aktuell zeigten sich die Märkte in der Tendenz weiter rückläufig, so dass die Produktion etwa von Waschmaschinen, Trocknern und Staubsaugern vorübergehend gedrosselt werde, «punktuell auch unter Nutzung von einigen Tagen Kurzarbeit». Für das laufende Jahr rechnet Miele aber mit stabilen Geschäftszahlen oder einem kleinen Plus.

23.322 Menschen waren 2022 weltweit bei Miele beschäftigt. Das sind rund 1400 mehr als im Jahr zuvor. Mit 11.926 arbeitet etwas mehr als die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Zum siebten Mal: Sevilla gewinnt wieder die Europa League
Internet news & surftipps
EU und USA wollen bei KI stärker kooperieren
Tv & kino
Kunstvoller Comic: «Spider-Man: Across the Spider-Verse»
People news
Schwarzenegger gratuliert «Legende» Eastwood zum Geburtstag
People news
Vom «Pizza Face» zur «Model-Mama»: Heidi Klum wird 50
Familie
Tinder-Betrug: Finanzieller Ruin statt großer Liebe
Das beste netz deutschlands
Mobilfunk-Tarife für Senior:innen: Das sind die besten Angebote für Dich
Handy ratgeber & tests
Handy mit oder ohne Vertrag: Vergleich der Vorteile