Tod eines Obdachlosen: Angeklagte geben Schläge zu

Zu Beginn des Prozesses um den gewaltsamen Tod eines Obdachlosen in Mönchengladbach haben die beiden Angeklagten am Dienstag Teilgeständnisse abgelegt. Die beiden 38 Jahre alten Männer gaben vor dem Landgericht zu, jeder von ihnen habe den Mann in der Nacht zum 23. September mehrfach geschlagen. Sie hätten ihn aber nicht töten wollen. Das Opfer sei noch auf den Beinen gewesen, betonte einer. «Ich glaube nicht, dass er an den Schlägen gestorben ist.»
Außenaufnahme des Landgerichts Mönchengladbach. © Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Laut Anklage wurde der Obdachlose im Schlaf überrascht, aus seinem VW-Bus herausgezogen und von den Männern, die ebenfalls der Obdachlosen-Szene angehören, mit Tritten und Schlägen so schwer verletzt, dass er einen Tag später starb. Nach Überzeugung der Anklage begingen die beiden aus Polen stammenden Männer die Tat gemeinschaftlich und unter Ausnutzung der Arg- und Wehrlosigkeit des Landsmannes.

Die Anklage geht von einem Streit zwischen den Beteiligten aus. Ein Zeuge aus der Obdachlosenszene hatte ausgesagt, das Opfer hätte den beiden Männern Geld geschuldet. Die Angeklagten gaben am Dienstag an, sie könnten sich nicht mehr erinnern. Sie hätten an dem Tag unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden. «Zwei Gramm Koks, Amphetamine und zwei große Flaschen Wodka», will einer von ihnen konsumiert haben. Am Dienstag hatte das Gericht die Anhörung von zehn Zeugen geplant, jedoch war am Nachmittag nur einer gekommen.

Nach den beiden tatverdächtigen Männern war mit einem internationalen Haftbefehl gesucht worden. Der eine war in Rotterdam, der andere in Polen festgenommen worden. Bis September sind drei weitere Verhandlungstage geplant.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Featured: Avatar: Was wurde aus den Schauspieler:innen des Mega-Blockbusters?
Job & geld
Sonderkonditionen : Direktbank ING will auf Tagesgeld 0,3 Prozent Zinsen zahlen
Fußball news
Bundesliga: Experte: Hertha und Windhorst zur «Zusammenarbeit verdammt»
Auto news
Umfrage: Beifahrer zweifeln am häufigsten an der Fahrtauglichkeit
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
People news
Online-Auktion: Kessler-Zwillinge versteigern ihre Bühnenoutfits
Tv & kino
Featured: Mr. Harrigan’s Phone: Das Ende des Netflix-Horrorfilms erklärt
Das beste netz deutschlands
Neue Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Prozesse: Nach Tod eines Obdachlosen: Sechs Jahre Haft für die Täter
Regional nordrhein westfalen
Düsseldorf : Messerstiche an Karneval: 18-Jähriger steht vor Gericht
Regional nordrhein westfalen
Landgericht Düsseldorf: Stecherei: Anklage wegen dreifachen versuchten Totschlags
Search
Prozesse: Auftakt im «Loverboy-Prozess»: Angeklagte schweigen
Regional thüringen
Landgericht Gera: Brutaler Messerangriff: Verfahren wird neu aufgerollt
Regional bayern
Landgericht: Junge Frau getötet: Staatsanwalt plädiert auf Mord
Regional hamburg & schleswig holstein
Urteil: Haftstrafe für Chef von «Koks-Taxi» - Tränen im Gerichtssaal
Regional nordrhein westfalen
Prozess: Wohlhabende Männer über Sexportal in die Falle gelockt