Dortmund-Schal geraubt: 4500 Euro Strafe für Fortuna-Fan

Als Räuber eines Schals von Borussia Dortmund ist ein 23-jähriger Fortuna-Düsseldorf-Fan zu 4500 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Außerdem muss er dem Opfer 1800 Euro Schmerzensgeld zahlen, ordnete das Düsseldorfer Amtsgericht am Dienstag an.
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Der Student wird der Düsseldorfer Ultra-Szene zugerechnet. Er soll mit drei Komplizen einem Anhänger des 1. FC Köln im Hauptbahnhof in Düsseldorf den Schal vom Hals gerissen haben. Beim Opfer handelt es sich um einen 28-jährigen Feuerwehrmann aus dem Kreis Düren. Die Anhänger des 1. FC Köln und die von Borussia Dortmund verbindet seit langem eine Fan-Freundschaft.

Er habe nur in zweiter Reihe gestanden und nichts getan, beteuerte der angeklagte Student vergeblich. Kameras am Bahnsteig hatten den Vorgang aufgezeichnet. Die Polizei hatte den Studenten auf den Überwachungsvideos als Teil der Gruppe identifiziert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose