Schulen sollen zusätzlichen pädagogischen Tag einlegen

Jede Schule kann pro Schuljahr zwei pädagogische Tage zur Fortbildung einlegen. Im kommenden Schuljahr soll es noch einen dritten geben, damit die Lehrer sich mit der Digitalisierung beschäftigen. Für Schüler ist an dem Tag frei. Das Ministerium lässt sich die Fortbildungen was kosten.
Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf dem Tisch. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Düsseldorf - Viele Schüler werden sich freuen, Eltern weniger: Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2023/24 sollen alle Schulen in NRW einen zusätzlichen pädagogischen Tag einlegen. Heißt: An dem Tag ist kein Unterricht. Die Lehrer sollen die Zeit nutzen, um sich mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Das hat das Ministerium in einer Mail an alle Schulen mitgeteilt.

Gleichzeitig wurde den Schulen in der Mail ein Sonderbudget von je 1000 Euro angekündigt, «um das Lehren und Lernen in der digitalen Welt weiterhin zu fördern». Laut Ministerium können die Schulen mit dem Geld zum Beispiel einen externen Dozenten einladen.

Was die Schulen an ihrem pädagogischen Tag sonst machen könnten, soll ihnen zu Beginn des neuen Schuljahres mitgeteilt werden. Wann die jeweilige Einrichtung den schulfreien Tag einlegt, bleibt der Leitung vor Ort überlassen. Wie es aus dem Schulministerium hieß, stehen jeder Schule zwei pädagogische Tage zu. Der zusätzliche wäre damit der dritte, wenn eine Schule alle nutzt. In der Vergangenheit hatten Schulen zum Beispiel Brückentage für ihre regulären pädagogischen Tage verwendet.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Hockey: DHB-Sportdirektor: Mit WM-Titel «freudig in die Zukunft»
Internet news & surftipps
Technologie: KI-Hype um ChatGPT: «System kaum kritisch reflektiert»
Tv & kino
IBES 2023: Unerwartete Königin: Djamila Rowe gewinnt das Dschungelcamp
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Schuljahresbeginn: Ministerin: So viele Lehrer eingestellt wie seit 2015 nicht
Regional niedersachsen & bremen
Corona: Mehr als 3000 Infektionen bei Schülern in Niedersachsen
Regional niedersachsen & bremen
Schuljahr 2022/23: Minister Tonne rechnet mit höherer Unterrichtsversorgung
Regional mecklenburg vorpommern
Grundschule: Schulbeginn in MV: Normal-Start unter Corona-Bedingungen
Regional nordrhein westfalen
Schulen: Über 400 Schulleitungsposten in NRW vakant
Regional niedersachsen & bremen
Schulstart: Neues Schuljahr in Niedersachsen gestartet
Regional mecklenburg vorpommern
Schule: Einschulung für knapp 15.000 Erstklässler
Regional niedersachsen & bremen
Bildung: Gut 300 Ukrainer unterstützen Schulen