Tausende bei erstem Frauenmusikfestival von Carolin Kebekus

Carolin Kebekus hat am Montag ein Open-Air-Musikfestival nur mit weiblichen Acts organisiert. Zum «DCKS Festival» gehörten nach Veranstalterangaben No Angels, Lea, Mine, Annie Chops, Luna, Ebow und die Newcomerin Donia Touglo. Als Gesprächspartner von Kebekus hatten sich unter anderem Comedian Hazel Brugger, Sängerin Leslie Clio und die Autorin Auma Obama angesagt. Zu dem Festival, das bis in den späten Abend dauern sollte, waren schon bis zum Nachmittag Tausende Zuschauerinnen und Zuschauer in den Kölner Tanzbrunnen gekommen.
Carolin Kebekus, Comedian, steht in einem Studio. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Die Idee zu dem Festival war in der «Carolin Kebekus Show» geboren worden. Dort hatte es ein Schwerpunktthema über die mangelnde Repräsentanz von Frauen in der Musikindustrie gegeben. Die Ursachen dafür gehen laut Kebekus bis ins 19. Jahrhundert zurück: «Damals schickte es sich für Frauen nicht, Geld zu verdienen», sagte Kebekus (42) der Deutschen Presse-Agentur. «Deshalb mussten sie ihre Kompositionen unter dem Namen von Männern veröffentlichen. Also gab es nur männliche Komponisten. Bis heute zieht sich dieses Ungleichgewicht durch alle Orchester und Popformationen. Denn oft sitzen an allen entscheidenden Positionen eben Männer.»

Frauen fehlten dementsprechend nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. «Die Ausrede, es würde ja nun mal keine weiblichen Bands geben, darf nicht mehr gelten. Denn es gibt sie, man muss ihnen nur Platz geben. Und genau da setzt unser Festival an: es geht eben um Sichtbarkeit. Unsere Acts sind Vorbilder für Frauen und Mädchen: Mädchen sollen wissen, dass auch sie Festivals headlinen können.»

Es gehe ihr nicht um Bevorteilung von Frauen, sagte Kebekus. «Wir fordern lediglich die gleichen Chancen. Wir wollen, dass Frauen bei Festivals und im Radio genauso präsent sind wie Männer.»

Der WDR begleitet die Veranstaltung mit einer Dokumentation und Festival-Highlights, die ab dem 23. Juni in der ARD Mediathek, im WDR Fernsehen, bei One und im Ersten gezeigt werden.

© dpa

Alle Alben und Songs zum Download bei Vodafone Music

Weitere News
Top News
People news
Leute: US-Schauspielerin Kirstie Alley ist tot
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft: «Schade»: Kramer und Mertesacker bedauern Bierhoff-Aus
Job & geld
«Finanztest»: Elterngeld: Bezahldienste beraten besser als Gemeinnützige
Auto news
Sportler im Smoking: Neuer Mercedes-AMG S 63 wird stärkste S-Klasse
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Tv & kino
Netflix: Guillermo del Toros «Pinocchio»: Ein Stop-Motion-Meisterwerk
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Empfehlungen der Redaktion
Musik news
Musikfestivals in der Kritik: «Cock am Ring» und Kebekus: Für mehr Frauen auf Festivals
Regional bayern
Musikfestival: Vorfreude auf «Rock im Park» - Zelte werden schon aufgebaut
Regional nordrhein westfalen
Medien: TV-Komikerin Carolin Kebekus bewundert iranische Frauen
Tv & kino
Femizide: Carolin Kebekus appelliert: Stoppt Gewalt gegen Frauen
Regional thüringen
Gera: Kindermedienfestival «Goldener Spatz» beginnt
Regional berlin & brandenburg
Übertragung: Regionalliga-Topspiel von Viktorias Frauen live im Free-TV
Regional nordrhein westfalen
Festivals: «Parookaville» mit Steve Aoki, Robin Schulz und Blümchen
Regional hamburg & schleswig holstein
Hamburg: Cassia gewinnen Newcomer-Award des Reeperbahn-Festivals