Hakenkreuze in Duisburg an KZ-Mahnmal geschmiert

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende in Duisburg zwei Hakenkreuze an ein KZ-Mahnmal geschmiert. Der Staatsschutz der Polizei hat laut Mitteilung von Montag wegen des politischen Hintergrundes der Tat die Ermittlungen übernommen und sucht jetzt nach Zeugen. Die Hakenkreuze müssen laut ersten Ermittlungen zwischen Samstag (3.12) gegen 18.00 Uhr und Sonntagmorgen gegen 10.00 Uhr auf das Mahnmal aus Stein und Stahl aufgeschmiert worden sein. Das Mahnmal wurde nach Angaben der Stadt Ende 2021 abgebaut und nach einer Restaurierung im Juli 2022 wider aufgestellt.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Job & geld
Fasching und Co.: Darf man sich am Arbeitsplatz verkleiden?
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Tv & kino
Kino: «Magic Mike»: Er zieht sich aus - mehr nicht
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Auto news
Mazda2 aufgefrischt: Mehr Auswahl
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google