Sauna gerät in Brand: Ein Verletzter

In einer Sauna im Essener Stadtteil Rüttenscheid ist es am Donnerstagabend zu einem Brand gekommen. Bei dem Feuer erlitt ein Besucher Brandverletzungen am Unterarm, wie die Polizei mitteilte. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Andere Gäste blieben Angaben zufolge unverletzt. Der Feuerwehr gelang es schließlich den Brand zu löschen. Die Nachlöscharbeiten sollen sich noch bis kurz vor Mitternacht hingezogen haben. Die Ursache für das Feuer ist bislang noch unklar. Die Polizei ermittelt.
Ein Rettungswagen fährt über die Straße. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1 in Suzuka: Schumacher muss nach Unfall auf zweites Training verzichten
Wohnen
Mietrecht: Ist ein Heizungstausch Instandsetzung oder Modernisierung?
Auto news
Autoreifen aufpumpen: Luftpumpentest: Nur zwei 12-Volt-Kompressoren patzen
People news
Tokio Hotel: Bill Kaulitz will nicht ohne Zwillingsbruder Tom sein
Tv & kino
Kino: Oscar-Preisträger Jared Leto wird Karl Lagerfeld spielen
Musik news
Broadway-Hit: Hip-Hop-Musical «Hamilton» feiert Premiere in Hamburg
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Das beste netz deutschlands
Point-and-Click: «Return to Monkey Island»: Comeback der Möchtegern-Piraten
Empfehlungen der Redaktion
Regional bayern
Feuerwehreinsatz: Ein Schwerverletzter bei Wohnhausbrand in Unterfranken
Regional baden württemberg
Brand: Feuer in Industriebetrieb: Hubschrauber eingesetzt
Regional baden württemberg
Böblingen: Feuer in Lagerhalle: Hubschrauber und Drohne eingesetzt
Regional mecklenburg vorpommern
Rostock: Hoher Schaden bei Baustellen-Brand: Verdacht Brandstiftung
Reise
Spurensuche: Ursache für Brand von Kirche in Singen weiter unklar
Regional nordrhein westfalen
Kleve: Wohnungsbrand in Emmerich mit neun verletzten Personen
Regional bayern
Landkreis Hof: Hausbewohner warnt seine Nachbarn noch rechtzeitig vor Brand
Regional hessen
Rüsselsheim: Supermarkt-Brand: Ermittler vermuten technische Ursache