Erdogan-Anhänger geraten in Dortmund mit Polizei aneinander

Einige feiernde Unterstützer des wiedergewählten türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sind in Dortmund mit der Polizei aneinander geraten. Es habe am Sonntagabend Strafanzeigen, Ordnungswidrigkeiten, Verwarngelder und 82 Platzverweise gegeben, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Teilnehmer eines Autokorsos habe einen Polizisten angegriffen, woraufhin der Beamte seinen Schlagstock eingesetzt habe. Außerdem hätten Einsatzkräfte bei den Feiernden illegale Pyrotechnik sichergestellt.
Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Mehrere Straßen und Plätze in der Innenstadt seien zeitweise durch Autokorsos und feiernde Menschen blockiert gewesen. Autofahrer seien «unentwegt hupend und mit laut aufheulenden Motoren durch die Innenstadt» gefahren, schrieb die Polizei. Zahlreiche Bürger hätten sich über den Lärm beschwert. Die Beamten seien am Sonntagabend fast sieben Stunden lang bis 2.00 Uhr in der Nacht im Einsatz gewesen.

Auch in vielen anderen Städten in Nordrhein-Westfalen hatten Erdogan-Anhänger den Wahlsieg gefeiert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Literatur-Nobelpreis-Medaille
Kultur
Der Literaturnobelpreis wird vergeben
Joe Jonas & Sophie Turner
People news
Sophie Turner und Joe Jonas streiten ums Sorgerecht
«Der Exorzist: Das Bekenntnis»
Tv & kino
«Der Exorzist - Bekenntnis»: Eine Legende geht weiter
Apple
Internet news & surftipps
Heißlaufendes iPhone? Software-Update kann Problem lösen
Google
Internet news & surftipps
Google ergänzt Assistant mit Chatbot-Funktionen
iOS 17.1: Diese Neuerungen bringt das Update auf Dein iPhone
Handy ratgeber & tests
iOS 17.1: Diese Neuerungen bringt das Update auf Dein iPhone
Schlusspunkt
Fußball news
Opendas Tor reicht nicht: RB verliert gegen Manchester City
Online-Dating
Liebe
Dating-Plattform darf keine Fake-Profile einsetzen