Bund-Länder-Beratungen mit Kanzler vertagt

Die für diesen Mittwoch geplanten Bund-Länder-Beratungen mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) werden wegen seiner Corona-Infektion vertagt. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK), Nordrhein-Westfalens Regierungschef Hendrik Wüst (CDU) erklärte auf Twitter: «Der @Bundeskanzler hat mich gebeten, die Bund-Länder-Beratungen zum #Entlastungspaket zu verschieben, da er aufgrund seiner Isolation nicht persönlich teilnehmen kann.»
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kommt zu den Gremiensitzungen seiner Partei in die SPD-Parteizentrale. © Kay Nietfeld/dpa

Die Beratungen mit dem Kanzler würden daher auf den 4. Oktober verschoben. Aus Berliner Regierungskreisen wurde das neue Datum, das zugunsten eines Treffens in Präsenz ausgewählt worden sei, bestätigt.

Die Sonder-MPK der Länderchef werde aber wie geplant tagen, twitterte Wüst. «Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder arbeiten an diesem Mittwoch in ihrer #MPK wie geplant an Lösungen, wie unser Land in der Energiekrise gut durch Herbst und Winter kommt.»

Der MPK-Vorsitz Nordrhein-Westfalens endet zum Monatsende und geht dann auf Niedersachsen über. Wüst wird dann im Oktober Co-Vorsitzender der Länder-Runde sein.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Katastrophenschutz: Warntag mit Fehlern: Probealarm erreicht nicht alle Handys
Sport news
Gefangenenaustausch: US-Basketballerin Griner aus russischer Haft entlassen
People news
Netflix-Doku: Medienschelte - Rassismus: Harry und Meghan klagen an
Internet news & surftipps
Urteile: EuGH: Google muss Links zu Falschinformationen löschen
Tv & kino
Klassiker: Wann läuft "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" im TV?
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Familie
Ganz oder gemahlen? : So holt man das Beste aus Kardamom heraus
Testberichte
Test: VW ID.5 : Für Alltag und Ausflug
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Krisen in Deutschland: Bund-Länder-Runde mit Kanzler zum Entlastungspaket vertagt
Regional berlin & brandenburg
Gas- und Strompreise: Giffey fordert vom Bund schnellen Energiepreisdeckel
Regional nordrhein westfalen
Energiekrise: Wüst fordert faire Lastenverteilung bei Entlastungspaket
Regional nordrhein westfalen
Regierung: Länder wollen Energiepreisdeckel für Strom, Gas und Wärme
Regional thüringen
Entlastungen: Ramelow verlangt staatliche Eingriffe in Strom- und Gasmarkt
Regional nordrhein westfalen
Regierung: Entlastungspaket: Wüst warnt vor «vergifteter Einladung»
Regional baden württemberg
Verkehr: Baden-Württemberg will mehr Geld vom Bund für die Schiene
Inland
Entlastungspaket des Bundes: NRW-Regierungschef deutet Entgegenkommen bei Entlastungen an