Souque bleibt Rewe-Chef

Rewe-Chef Lionel Souque soll den Kölner Handelsriesen bis Ende 2028 leiten. Der Aufsichtsrat der Rewe Zentralfinanz eG habe den Vertrag des Managers als Vorstandsvorsitzender der Rewe Group um weitere fünf Jahre verlängert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Köln mit. Der 1971 in Paris geborene Franzose steht seit dem 1. Juli 2017 an der Spitze des Konzerns.
Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender des Rewe-Konzerns. © Oliver Berg/dpa/Archivbild

Der Rewe-Aufsichtsratsvorsitzende Erich Stockhausen hob die Verdienste Souques hervor. Der Manager steuere das Unternehmen sicher und äußerst stabil durch die Pandemie und die unverändert spürbaren wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges. Außerdem habe er in den vergangenen Jahren das Kerngeschäft gestärkt, die Digitalisierung der Gruppe vorangetrieben und mit der Übernahme des Lebensmittel-Großhändlers Lekkerland den strategischen Ausbau des Konzerns weitergeführt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien