Vermisster tot auf Werksgelände von Thyssenkrupp gefunden

Ein seit Freitag vermisster 26 Jahre alter Mann ist am Montagabend auf dem Werksgelände von Thyssenkrupp Steel Europe in Duisburg tot aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei habe bei den Ermittlungen bisher keine Hinweise auf ein Fremdverschulden erhalten und gehe derzeit von einem Unglücksfall aus, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Leiche des 26-Jährigen soll obduziert werden, um die Todesursache zu klären.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Tote, der laut «WAZ» (Dienstag) im Auftrag eines Dienstleisters Verkehrsschilder auf dem Gelände reinigte, war nach Polizeiangaben seit Freitagvormittag vermisst worden. Da soll er für eine Frühstückspause in seinen Firmenwagen gestiegen sein. Das Auto sei vor Ort gefunden worden. Aber von dem Mann fehlte trotz einer großen Suchaktion jede Spur, ehe seine Leiche am frühen Montagabend von einem Werksmitarbeiter entdeckt wurde.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Medien: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
People news
Bühne: Trauer um Regisseur Jürgen Flimm
Tv & kino
Schauspieler : Fraser hat vor Oscars «Schmetterlinge im Bauch»
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold beim ESC-Vorentscheid dabei
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 8: Welche Upgrades spendiert Google seinem Top-Smartphone?
Testberichte
Kurztest: Suzuki Vitara Dualjet 1.5 Hybrid: Besser spät als nie
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich