Arbeiter unter Mauer begraben: Feuerwehr birgt seine Leiche

Ein Mann ist bei Arbeiten an einem Haus verschüttet und tödlich verletzt worden. Der 51-Jährige hatte am Samstagabend eine Wand des dreieinhalbstöckigen Hauses in Duisburg-Bergheim unterhalb des Bodens freigelegt, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei fiel plötzlich eine Mauer von der anderen Seite der Baugrube auf den Arbeiter und begrub ihn unter sich. Am Sonntag liefen Untersuchungen am Unglücksort. Ein Statiker sei vor Ort, berichtete die Feuerwehr.
Rettungskräfte der Feuerwehr sind an einer Baugrube im Einsatz. © Justin Brosch/dpa

Nachdem Einsatzkräfte die Grube und Hauswand abgesichert und das Gebäude geräumt hatten, begannen sie die Leiche zu bergen. Ein Notarzt hatte zuvor bereits den Tod des 51-Jährigen festgestellt. Ein Experte kontrollierte zunächst das Haus und die Baugrube auf Schäden und Standsicherheit. Danach entfernten die Rettungskräfte die umgefallene Mauer Stein für Stein aus der Baugrube und konnten die Leiche nach etwa vier Stunden bergen.

Die Angehörigen des Mannes wurden von einem Seelsorger sowie einem Team der psychosozialen Unterstützung der Feuerwehr betreut. Die Bewohner des Hauses kamen in der Nacht auf Sonntag bei Freunden und Verwandten unter. Am Sonntag begann bei Tageslicht eine umfassende Überprüfung des Hauses und der Baugrube. Die Bauaufsicht entscheide im weiteren Verlauf, ob und wann das Haus wieder bewohnt werden könne, hieß es bei der Feuerwehr.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Kino: Premiere von «Manta Manta - Zwoter Teil»
Fußball news
Nationalmannschaft: Flicks Experimente schlagen an: Belgien «anderes Kaliber»
People news
Geburtstag: Quentin Tarantino wird 60: Ein hollywoodreifes Leben
People news
Familie: Baby-News bei «Harry Potter»-Darsteller Daniel Radcliffe
Internet news & surftipps
Technik: Bedrohen künstliche Intelligenzen die Kunst?
Testberichte
Kurztest: Opel Combo e-Life: Praktisch und elektrisch
Internet news & surftipps
App: Tiktok-Verbot auf Diensthandys in Frankreich
Das beste netz deutschlands
ChatGPT und Co: KI-Chatbots sind keine Partner für Vertrauliches