Stromschlag trifft 14-Jährigen beim Klettern auf Waggon

Beim Klettern auf einen Güterwagen hat ein 14-Jähriger am Bahnhof Düren einen Stromschlag und schwere Verletzungen erlitten. Rettungskräfte flogen den Schwerstverletzten am Freitag mit einem Hubschrauber in eine Klinik, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Der 14-Jährige ist ersten Erkenntnissen zufolge an einer seitlichen Leiter hochgeklettert, durch den Stromschlag vom Wagendach zu Boden neben den Waggon gefallen und dort bewusstlos liegengeblieben. Anwesende Freunde, ein 14-jähriges Mädchen und ein 14-jähriger Junge, alarmierten die Rettungskräfte.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. © Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Die Bundespolizei betonte, dass Bahnstrom auch bei einer Distanz von 1,50 Meter zum Leitungskabel auf Personen überschlage. Meistens endeten die Unfälle tödlich oder führten zu schwersten Verletzungen, warnten die Beamten in ihrer Mitteilung eindringlich. Sie verwiesen auf zwei ähnliche Vorfälle aus dem vergangenen Sommer in Troisdorf, als ebenfalls ein 13- und ein 14-Jähriger auf einen Güterwagen geklettert und vom Bahnstrom getroffen worden seien. Beide Kinder starben den Polizeiangaben zufolge an den Folgen der Unfälle.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball: Biden gratuliert James - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Tv & kino
TV-Tipp: Dominik Grafs «Gesicht der Erinnerung» im Ersten
People news
Britische Royals : Royal Mail zeigt neue Briefmarken mit König Charles
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google
Gesundheit
Umfrage: Ruf des Gesundheitswesens leidet
People news
Sängerin: Madonna beklagt Misogynie in sozialen Medien
Testberichte
Ab in die Wüste: Autotest: So performt der Porsche 911 Dakar im Gelände