Polizei-Großeinsatz nach Drohung gegen Berufskolleg

Drohungen gegen ein Berufskolleg in Düren haben einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Spezialeinheiten durchsuchten am Montagnachmittag drei Gebäude auf dem Gelände des Nelly-Pütz-Berufskollegs in der Zülpicher Straße. Polizisten sperrten das Gelände weiträumig ab. Am Montagabend konnte die Polizei jedoch Entwarnung geben. Der Verdacht einer Gefährdung für die Menschen in den Schulen habe sich nicht bestätigt.
Ein Polizeiauto und zwei Polizisten stehen vor einer Berufsschule in Düren. © Vincent Kempf/dpa

Nach den ersten Ermittlungen hatte ein Unbekannter gegen 12.15 Uhr in einem Telefongespräch mit einer Mitarbeiterin des Sekretariats die Drohungen ausgesprochen. Die Schülerinnen und Schüler zweier Berufskollegs hätten sich zunächst planmäßig in ihren Klassenräumen eingeschlossen, hieß es. Die Polizei richtete eine Betreuungsstelle für Angehörige und Schüler in unmittelbarer Nähe ein.

Die Durchsuchungen der Gebäude waren gegen 17.45 Uhr abgeschlossen. Eine Gefährdung für die Menschen in den Schulen habe es nicht gegeben, berichtete die Polizei. Die Ermittlungen gegen Unbekannt dauerten an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien