Verurteilter will im Gefängnis bleiben

Ein Angeklagter wird nur milde bestraft und nach dem Urteil aus der Haft entlassen. Das schmeckt ihm aber überhaupt nicht.
Das Landgericht in Dortmund. © Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Kuriose Szene am Dortmunder Schwurgericht: Anstatt sich darüber zu freuen, dass er nur milde bestraft und sogar aus der Untersuchungshaft entlassen wird, war ein 48-jähriger Mann nach seiner Verurteilung förmlich konsterniert. Er habe seine Wohnung verloren und wisse nicht, wo er jetzt hinsolle, sagte der Angeklagte am Donnerstag den Richtern. Und: «Ich glaube, es wäre wirklich besser, wenn ich noch weiter im Gefängnis bleiben könnte.»

Die Staatsanwaltschaft hatte den Mann ursprünglich wegen versuchten Totschlags und Drogenbesitzes angeklagt. Im Februar 2022 hatte der 48-Jährige einen Kontrahenten in einem Park in Hamm mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Weil jedoch eine Notwehrsituation nicht ausgeschlossen werden konnte, hatten am Ende alle Beteiligten auf einen Freispruch hinsichtlich der Bluttat plädiert. Im Urteil verhängten die Richter 14 Monate Haft wegen des Drogendelikts.

Weil der 48-Jährige von dieser Strafe bereits rund die Hälfte als Untersuchungshaft verbüßt hatte, hoben die Richter den Haftbefehl auf. Solange das Urteil nicht rechtskräftig sei, müsste der Mann weiterhin Untersuchungshaft verbüßen. Und das könne man angesichts der nur noch verbleibenden sieben Monate nicht mehr vertreten.

Der Richter stellte schließlich in Richtung des Angeklagten fest: «Es tut mir leid, aber ich muss Sie freilassen.» Und der verließ kopfschüttelnd den Saal.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Fußball news
Nationalmannschaft: Flicks Optionen: «Kimmich ist einer der besten Sechser»
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
People news
Musikerin: Sarah Connor über ukrainische Gastfamilie: Gute Erfahrung
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Auto news
Hochlauf der E-Mobilität: Verträgt das Stromnetz Millionen Wallboxen?
Internet news & surftipps
Kurznachrichtendienst: Musk verspricht «Amnestie» für gesperrte Twitter-Konten
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Mord: Nachts auf dem Heimweg erstochen: Täter muss in Psychiatrie
Panorama
Archäologie: Schmuggel von Altertümern: Deutscher im Irak freigesprochen
Eilmeldungen
Sportpolitik: Untersuchungshaft für Basketballerin Griner verlängert
Regional nordrhein westfalen
IS-Terrorist: Mord-Urteil gegen «Ibrahim, den Deutschen» rechtskräftig
Regional nordrhein westfalen
Missbrauch: Verurteilter Tanzlehrer blitzt mit Berufung ab
Regional nordrhein westfalen
Prozess: Ehefrau getötet: Totschlag oder Sterbehilfe?
Regional berlin & brandenburg
Landgericht: Kriegswaffen und Drogen via Encrochat: Hohe Haftstrafen
Regional mecklenburg vorpommern
Prozess: Bewährungsstrafen für illegale Geschäfte mit Shisha-Tabak