Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dortmund schwächelt früh: Nur 1:1 beim VfL Bochum

Im Revier-Kräftemessen beim VfL Bochum gerät der BVB früh in Rückstand. Dortmund kommt zwar zurück ins Spiel, kann mit dem Ergebnis aber trotzdem nicht zufrieden sein.
VfL Bochum - Borussia Dortmund
Bochums Torwart Manuel Riemann (l) motiviert Ivan Ordets. © David Inderlied/dpa

Titelaspirant Borussia Dortmund hat schon am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga den ersten unerwarteten Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic kam am Samstag beim Revier-Rivalen und Abstiegskandidaten VfL Bochum nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

Eine Woche nach dem glücklichen Heimsieg gegen den 1. FC Köln zeigte der BVB auch vor 26.000 Zuschauern im ausverkauften Ruhrstadion nicht seine Klasse. Die Dortmunder agierten häufig behäbig im Spiel nach vorn und waren hinten anfällig. Darüber konnte auch das Ausgleichstor von Donyell Malen (56. Minute) nicht hinwegtäuschen. Kevin Stöger hatte Bochum zuvor in einer kampfbetonten Begegnung in Führung gebracht (13.). Der VfL hatte zum Ligastart 0:5 in Stuttgart verloren und war als krasser Außenseiter in die Partie gegangen.

«Wir müssen eklig sein», forderte Bochums Trainer Thomas Letsch an seinem 55. Geburtstag vor dem Spiel bei Sky. Und sein Team nahm ihn beim Wort. Dortmund sicherte sich zwar zu Beginn wie erwartet mehr Spielanteile, Bochum kam jedoch gut in die Zweikämpfe und ging früh sehenswert in Führung. Torwart Manuel Riemann schlug einen langen Ball auf die linke Seite, Neuzugang Maximilian Wittek legte ab und Stöger schoss das Spielgerät aus spitzem Winkel hart in die lange Ecke.

Der BVB, der zuvor durch Julian Brandt und Sébastien Haller ebenfalls Gelegenheiten gehabt hatte, in Führung zu gehen, schien geschockt. Bochum war in den wichtigen Duellen schneller und mit dem Ball zielstrebiger. Sturm-Hüne Philipp Hofmann traf nach einer Ecke per Kopf die Latte (32.).

Die Angriffsbemühungen der Gäste verpufften dagegen oft bereits im Ansatz. BVB-Coach Terzic konnte mit der Leistung seiner Elf nicht zufrieden sein. Eigentlich wollte er dem VfL das Dortmunder Spiel aufzwingen, doch auf dem Platz lief es genau andersherum. Immer wieder grätschte ein Bochumer in den Ball - frenetisch gefeiert von den VfL-Fans.

Auch nach dem Seitenwechsel verteidigte der VfL gut. Per Distanzschuss kam Dortmund dennoch zum Ausgleich. Beim 1:1 durch Malen sah Bochums Torwart Manuel Riemann nicht gut aus.

Der BVB wurde nun etwas besser und ließ zumindest ab und an seine fußballerischen Qualitäten aufblitzen. Viele Großchancen erspielte sich der Vizemeister aber nicht. Die Bochumer Defensive um den starken Abwehrchef Ivan Ordets machte die Räume um den Strafraum extrem eng und ließ kaum etwas zu. Nach vorn blieben die Gastgeber ebenfalls punktuell gefährlich. Mit einer Glanztat verhinderte Dortmunds Keeper Gregor Kobel nach einem abgefälschten Stöger-Schuss die erneute VfL-Führung. Ein Versuch des eingewechselten Patrick Osterhage landete am Pfosten.

© dpa ⁄ Thomas Eßer, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Marco Odermatt
Sport news
Ski-Ass Odermatt gewinnt vorzeitig den Gesamtweltcup
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt