Erschossener 16-Jähriger soll in Senegal beerdigt werden

Die für Montag angesetzte Beerdigung des vor einer Woche in Dortmund von der Polizei erschossenen Jugendlichen ist kurzfristig abgesagt worden. Nach Auskunft der senegalesischen Botschaft gebe es in dem Land Angehörige, die eine Überführung wünschten, teilte die Stadt mit. Sein Leichnam werde nun für die Überführung vorbereitet. Zuvor hatten die «Ruhr Nachrichten» darüber berichtet.
In Dortmund erinnern Kerzen an den Tod des 16-jährigen Jugendlichen. © Bernd Thissen/dpa

Um welche Angehörigen es sich handle, könne man nicht sagen, teilte die Stadt mit. Der Senegalese war als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen, er reiste wohl im April 2022 ein. Nach Dortmund war er erst wenige Tage vor dem Polizeieinsatz am Montag vor einer Woche (8.8.) gekommen. Er hätte eigentlich am Montagmittag (15.8.) auf dem muslimischen Teil des Dortmunder Hauptfriedhofs beigesetzt werden sollen.

Der 16-Jährige wurde von einem Polizisten erschossen, nachdem er Beamte mit einem Messer angegriffen haben soll. Er wurde von fünf Schüssen aus einer Maschinenpistole getroffen. Die Beamten hatten vorher auch Pfefferspray und Taser eingesetzt. Der Jugendliche hatte sich laut Staatsanwaltschaft kurz vor dem Einsatz wegen psychischer Probleme selbst in eine Psychiatrie begeben.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
K.o.-Runde: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Das beste netz deutschlands
Web-Tipp: «Endurance22»: Ein Schiffsfund im südlichen Eismeer
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
Dortmund: Von Polizei erschossener 16-Jähriger soll beerdigt werden
Regional nordrhein westfalen
Polizeigewalt: Von Polizei erschossener 16-Jähriger: Vorher in Psychiatrie
Panorama
Polizei: Trauer und Wut: Gedenken und Demo für getöteten Jugendlichen
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Petition: Unabhängige Untersuchung von Polizeieinsatz
Regional nordrhein westfalen
Ministerium: Bei Messerangriffen ist Schießen oft einziges Mittel
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Erschossener 16-Jähriger: Alle Schüsse aus einer Waffe
Regional nordrhein westfalen
Landtag: Dortmund: 16-Jähriger hatte kein Alkohol oder Drogen im Blut
Panorama
Dortmund: Erschossener 16-Jähriger: Weder Alkohol noch Drogen im Blut