Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Deutlich mehr Unternehmen gehen in die Insolvenz

In der angespannten Wirtschaftslage sind in NRW zuletzt deutlich mehr Firmen in Schieflage geraten als zuvor. Im ersten Halbjahr 2023 meldeten die Amtsgerichte 2160 Unternehmensinsolvenzen und damit rund 20 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, teilte das Landesstatistikamt IT.NRW am Freitag in Düsseldorf mit. Häufig ging es um relativ große Firmen aus dem Einzelhandel und der Industrie. Rund 41.000 Arbeitnehmer waren von den Firmeninsolvenzen betroffen und mussten um ihre Jobs zittern. Es ging bei den Insolvenzen um viel mehr Geld als zuvor, die Forderungen beliefen sich auf 5,7 Milliarden Euro (Vorjahreszeitraum: 1,6 Mrd Euro).
Firmenpleite
«Wir schliessen. Alles muss raus» steht auf dem Banner in der Tür eines Geschäfts. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen (unternehmer nrw) sieht den Anstieg der Firmeninsolvenzen mit Sorge. «Viele Unternehmen stehen angesichts der massiv gestiegenen Energiepreise sowie durch hohe Steuern und Abgaben unter enormem Kostendruck», sagte Hauptgeschäftsführer Johannes Pöttering. «Überdies nagt die nach wie vor hohe Inflation an der Kaufkraft der Verbraucher.» Hinzu komme die Unsicherheit über die weitere Entwicklung, die viele Firmen bei Investitions- und Produktionsentscheidungen zögern lasse. «Das schlägt unmittelbar auf die Auftragslage vieler Betriebe durch», sagte Pöttering.

Mit Blick auf die Politik betonte er die Dringlichkeit von besseren Rahmenbedingungen für die Wirtschaft. «Dazu gehören zuallererst bezahlbare Strompreise und die Senkung von Steuern und Abgaben, mehr Tempo bei Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie der Abbau von lähmender Bürokratie.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Heidi Klum
Tv & kino
«Germany's Next Topmodel»: Prinz aus Ghana und taube Füße
Gitarrist Fritz Puppel
Musik news
Gründer der Rockband «City» Fritz Puppel ist tot
Synchronsprecher Matti Klemm
People news
«Törööö!»: Neuer Sprecher für Benjamin Blümchen
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Das beste netz deutschlands
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Prepaid-Vertrag gekündigt Guthaben
Das beste netz deutschlands
Prepaid-Vertrag gekündigt: Was passiert mit dem Guthaben?
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Das beste netz deutschlands
PayPal: So zahlst Du Geld auf Dein Konto ein
Eintracht Frankfurt - Union Saint-Gilloise
Fußball news
Enttäuschende Eintracht scheitert in der Conference League
Ein Stück Torte liegt neben Himbeeren auf einem Teller.
Familie
Kann man Süßstoff zum Backen verwenden?