Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Demonstrationen zum Krieg in Nahost bleiben friedlich

Bei zwei Kundgebungen in Bochum haben sich am Mittwochabend Hunderte pro-israelische und pro-palästinensische Demonstranten gegenübergestanden. Die durch ein Absperrgitter und hohe Polizeipräsenz getrennten Demonstrationen am Rathaus verliefen nach Angaben der Polizei friedlich und weitgehend störungsfrei.
Pro-Israel und Palästina Kundgebungen in Bochum
Fahnen einer pro-palästinensischen Demo sind im Hintergrund einer pro-Israel-Demo zu sehen. © Fabian Strauch/dpa

Etwa 400 Teilnehmer folgten dem Aufruf des jüdischen Studierendenverbandes gefolgt, um ihrer Solidarität mit Israel nach dem Terrorangriff der islamistischen Hamas Ausdruck zu verleihen. Abschließend entzündeten die Teilnehmer 300 Teelichter, aus denen sie auf dem Boden kleine Davidsterne formten.

Gegenüber versammelten sich laut Polizei etwa 200 Teilnehmer einer pro-palästinensischen Demonstration. Viele schwenkten palästinensische Flaggen und skandierten etwa: «Eins, zwei, Palästina frei».

Auch aus Wuppertal meldete die Polizei am frühen Mittwochabend den friedlichen Verlauf einer Mahnwache mit dem Titel «Angriff auf ein Krankenhaus in Gaza». Etwa 100 Menschen seien in der Spitze zusammengekommen, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Museumsinsel Berlin
Kultur
Wichtige Berliner Museen reduzieren Öffnungszeiten
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel