CSD in Köln: Reker verurteilt Homophobie und Gewalt

01.07.2022 Zum Start des CSD-Wochenendes in Köln hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) Gewalt und Anfeindungen gegen Homosexuelle scharf verurteilt. «Ob Oslo oder Istanbul - Homo- und Transfeindlichkeit sind nicht hinnehmbar - niemals und nirgendwo», sagte Reker laut Redemanuskript am Freitag. Von Köln solle an diesem Wochenende die Botschaft von Akzeptanz und Wertschätzung ausgehen. «Wir setzen mit einer der größten Pride-Veranstaltungen Europas auf Vielfalt als Stärke und Chance für unsere Gesellschaft.»

Menschen nehmen an einer Parade zum Christopher Street Day (CSD) teil. © Marius Becker/dpa/Archivbild

In Oslo hatte am vergangenen Wochenende ein Angreifer rund um eine beliebte Schwulen-Bar Schüsse abgefeuert. Zwei Menschen starben, 21 wurden verletzt. In Istanbul waren bei der Pride-Parade am vergangenen Sonntag zahlreiche Menschen festgenommen worden, die für die Rechte von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Personen (LGBTIQ) demonstriert hatten.

«Immer dann, wenn Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, ihrer Herkunft, ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung diskriminiert werden - immer dann ist unsere Zivilcourage und eine starke, aufrechte Haltung gefragt», sagte Reker.

In Köln begann am Freitag ein dreitägiges Straßenfest zum CSD unter dem Motto «Für Menschenrechte. Viele. Gemeinsam. Stark». Auf drei Bühnen in der Altstadt gibt es Musik und politische Diskussionen. Höhepunkt des Wochenendes ist die CSD-Demonstration am Sonntag, zu der mindestens 800 000 Zuschauer erwartet werden.

© dpa

Weitere News

Top News

Champions league

Supercup: «Nicht gereicht»: Frankfurt verpasst Triumph gegen Real

Tv & kino

RBB-Affäre: Unmut über mögliche Abfindung für Schlesinger

Internet news & surftipps

Wegen Streit mit Twitter: Musk verkauft so viele Tesla-Aktien wie noch nie

Internet news & surftipps

Kriminalität: BSI warnt vor Einsatz unsicherer Funk-Türschlösser

Tv & kino

Von Hollywood bis Netflix: Thailands Höhlendrama ist das perfekte Heldenepos

Job & geld

Arbeitsrecht: Nach Urlaub in Quarantäne: Wann Beschäftigten Lohn zusteht

Tv & kino

Fernsehen: TV-Comeback von Richterin Barbara Salesch

Handy ratgeber & tests

Featured: Samsung Galaxy Z Fold4: Alle Infos zum neuen 5G-Flaggschiff im Hands-on

Empfehlungen der Redaktion

Panorama

Straßenfest: CSD-Wochenende in Köln: Reker verurteilt Homophobie

Panorama

NRW: Hunderttausende zum CSD in Köln erwartet

People news

Köln: Schrill-buntes Wochenende: Hunderttausende zum CSD erwartet

Panorama

NRW: 1,2 Millionen Menschen bei CSD-Demo in Köln

Regional nordrhein westfalen

Köln: Im Zeichen des Regenbogens: 1,2 Millionen Menschen bei CSD

Regional baden württemberg

Partyparade: 200.000 Menschen bei Christopher Street Day in Stuttgart

Regional nordrhein westfalen

Demonstration: Claudia Roth: CSD ist ein Tag der Menschenrechte

Regional hessen

Frankfurt: 13.500 Menschen bei Christopher-Street-Day-Parade