Evonik wird etwas zuversichtlicher für 2022

Der Spezialchemiekonzern Evonik wird trotz der sich eintrübenden Konjunkturperspektiven etwas zuversichtlicher für das laufende Jahr. Nach einem guten ersten Halbjahr und selbst unter der Annahme einer allmählichen Konjunkturabschwächung in der zweiten Jahreshälfte halten wir das obere Ende des Jahreszieles eines bereinigten operativen Gewinns (Ebitda) von 2,5 bis 2,6 Milliarden Euro für gut erreichbar, sagte Finanzchefin Ute Wolf laut Mitteilung vom Dienstag. Das wäre dann in etwa so viel, wie Analysten aktuell bereits erwarten. Auch auf die Umsatzentwicklung schaut sie optimistischer als bislang.
Fahnen wehen vor der Zentrale des Spezialchemiekonzerns Evonik. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Im zweiten Quartal profitierten die Essener derweil noch von der Nachfrage etwa nach Tierfuttereiweiß, aus der Gesundheitsbranche und nach Produkten auf Ölbasis. Gestiegene Rohstoff- und Logistikkosten wurden, so weit möglich, an die Kunden weitergereicht. Zudem lieferte der schwache Euro Rückenwind. Bei einem Umsatzwachstum um fast ein Drittel auf 4,77 Milliarden Euro stieg das bereinigte operative Ergebnis um 12 Prozent auf 728 Millionen Euro. Unter dem Strich entfiel auf die Anteilseigner ein Gewinn von 297 Millionen Euro, nach 218 Millionen vor einem Jahr.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Featured: Die Schule der magischen Tiere 2: Wann und wo kannst Du den Film streamen?
Fußball news
Nations League: Flick vor Klassiker gegen England: «Müssen Toptag haben»
Musik news
Popstar: Robbie Williams kommt für vier Konzerte nach Deutschland
Job & geld
Urteil: Verschwiegene Infos: Makler kann Provision verspielen
Tv & kino
Schauspielerin: Leslie Grace zeigt Clips von «Batgirl»-Dreharbeiten
Auto news
Mercedes EQG : Elektrische G-Klasse kommt schon 2024
Das beste netz deutschlands
Offline als Funktion: So geht Streamen ohne Internet
Das beste netz deutschlands
«bfdi.bund.de»: Diese Webseite informiert Eltern zum Datenschutz von Kids
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Chemiekonzern: Merck bleibt auf Wachstumskurs: Jahresprognose erhöht
Regional bayern
Sportartikel: Adidas erhofft sich Rückenwind von Fußball-WM in Katar
Wirtschaft
Krankenhauskonzern: Fresenius kämpft mit steigenden Kosten
Regional hessen
Medizinkonzern: Fresenius: Steigende Kosten und Gewinneinbruch bei FMC
Wirtschaft
Lieferketten-Probleme: Engpässe bei Zulieferern bremsen Airbus
Internet news & surftipps
Kurznachrichtendienst: Musk: Deal zum Twitter-Kauf vorläufig ausgesetzt