Letsch vor Bochum-Debüt: «Niemand gesetzt»

Thomas Letsch will vor seinem Debüt als neuer Trainer des noch sieglosen Bundesliga-Letzten VfL Bochum keine Startelf-Garantien aussprechen. «Aufgrund der bisherigen Saisonergebnisse und der Tatsache, dass die Mannschaft nicht erfolgreich gespielt hat, muss kein Spieler von vornherein gesetzt sein», sagte der 54-Jährige vor dem Auswärtsspiel am Samstag bei RB Leipzig (15.30 Uhr/Sky). Bis auf Manuel Riemann im Tor legte er sich öffentlich nicht fest, wer im Duell mit dem Tabellenzwölften von Beginn an aufläuft. «Wenn ein neuer Trainer kommt, wittern die Jungs, die weniger gespielt haben, ihre Chance. Wir haben sicher 15, 16 Spieler, die für die Startelf infrage kommen.»
Thomas Letsch, damaliger Trainer vom FC Erzgebirge Aue, steht vor einem Spiel im Stadion. © Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

Seine Eindrücke nach der ersten Trainingswoche seien überaus positiv. «Die Mannschaft ist sehr offen für neue Ideen und willig auf dem Platz. Das gibt uns ein gutes Gefühl.» Ein Sonderlob erhielt Jacek Goralski, «der mich absolut positiv überrascht und mir gezeigt hat, dass er eine Option ist, wenn auch noch nicht über 90 Minuten».

Dem nächsten Gegner zollt Letsch, der die Nachfolge des nach sechs sieglosen Spielen entlassenen Thomas Reis antrat, großen Respekt. «Angesichts des Kaders und der individuellen Qualität ist Leipzig für mich hinter Bayern München die zweitbeste Mannschaft in Deutschland», sagte der Coach: «Aber das ist egal. Wir als VfL Bochum sind in der Bundesliga selten der Favorit. Wir tun gut daran, dass wir uns auf uns fokussieren und das vermeintliche Defizit mit mannschaftlicher Geschlossenheit ausgleichen.»

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
Fußball news
Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
Auto news
Für Pampa und Paletten: Neuer Ford Ranger kommt zum Jahreswechsel
Tv & kino
Mit 79 Jahren : Fernsehjournalist Ruprecht Eser gestorben
Reise
Reisenews: Neue Flüge in die Ferne und Folkmusik in Irland
Tv & kino
Festival: Kristen Stewart wird Jurypräsidentin der Berlinale
Internet news & surftipps
Hollywoodstar: Kate Winslet: «Meine Kinder haben keine Social Media»
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: Letsch vor Bochum-Debüt: «Niemand gesetzt»
1. bundesliga
Trainer VfL Bochum: Letsch setzt gegen Gladbach auch auf besondere Atmosphäre
Regional hessen
Bundesliga: Bochum schafft ersten Saisonsieg: «Wir sind doch noch da»
1. bundesliga
9. Spieltag: Bochum schafft den ersten Saisonsieg: «Siind doch noch da»
1. bundesliga
Bundesliga: Corona: Bochum ohne Spielmacher Stöger
Regional nordrhein westfalen
Neuzugang: Bochum verpflichtet ukrainischen Nationalspieler Ordets
Regional sachsen
Bundesliga: Fünf Fakten zum Spiel von RB Leipzig gegen den VfL Bochum
Regional nordrhein westfalen
Reis-Nachfolger: «Wunschlösung» anne Castroper: Letsch unterschreibt beim VfL