Mehrfamilienhaus in Bochum in Flammen: Ein Verletzter

Bei einem nächtlichen Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bochum ist ein Bewohner leicht verletzt gerettet worden. Die anderen Personen konnten sich selbst in Sicherheit bringen, wie ein Feuerwehrsprecher am Freitag sagte. Man habe einige Kleintiere aus dem zweigeschossigen Haus holen können. Der betroffene Bewohner sei mit einer Drehleiter aus dem Obergeschoss gerettet worden und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Aus ungeklärter Ursache war das Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoss entstanden. Beim Eintreffen der Feuerwehr sei die Wohnung bereits in «Vollbrand geraten». Der Einsatz war am Morgen nach sechs Stunden beendet, man müsse den Ort aber wegen möglicher Glutnester noch weiter kontrollieren. Das Haus sei unbewohnbar. Auch die «Westdeutsche Allgemeine Zeitung» hatte berichtet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Transfermarkt: Bayern holt Cancelo, Unions Isco-Transfer scheitert
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson
Tv & kino
«Hart aber fair»: WDR- Intendant Buhrow verteidigt Louis Klamroth
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden