Dabrowski neuer Trainer bei Rot-Weiss Essen

Christoph Dabrowski wird neuer Trainer beim Fußball-Drittligisten Rot-Weiss Essen. Der 43-Jährige, der zuletzt beim Zweitligisten Hannover 96 gearbeitet hatte, erhält beim Aufsteiger einen Zweijahresvertrag bis zum Sommer 2024. Das teilten die Essener am Donnerstag mit.
Hannovers ehemaliger Trainer Christoph Dabrowski geht übers Spielfeld. © Uwe Anspach/dpa/Archivbild

«Ich habe richtig Lust auf RWE, die Hafenstraße und die leidenschaftlichen Fans bekommen. Mit meiner Mannschaft möchte ich emotionalen, aktiven und aggressiven Fußball spielen und die Fans begeistern», sagte Dabrowski, der als Profi lange für den VfL Bochum gespielt hatte. Essen kehrt nach 14 Jahren in die 3. Liga zurück.

Nachdem Hannover Dabrowski mitgeteilt hatte, dass man in der 2. Liga nicht mehr mit ihm plane, kehrte der Trainer auch nicht mehr in den Nachwuchsbereich der Niedersachsen zurück. Bei 96 folgt Stefan Leitl auf Dabrowski.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Leute: US-Schauspielerin Kirstie Alley ist tot
Nationalmannschaft
Personalie: «Schade»: Kramer und Mertesacker bedauern Bierhoff-Aus
Auto news
Sportler im Smoking: Neuer Mercedes-AMG S 63 wird stärkste S-Klasse
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Tv & kino
Netflix: Guillermo del Toros «Pinocchio»: Ein Stop-Motion-Meisterwerk
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Gesundheit
OECD: Lebenserwartung in EU 2021 wegen Corona gesunken
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Fußball: Leitl über Dabrowski-Umgang: «Unglücklich für Beteiligten»
Regional niedersachsen & bremen
Fußball: Leitl als nahbarer 96-Coach: «Tür steht immer offen»
Regional hamburg & schleswig holstein
Heimerfolg: Lübeck gegen HSV mit Zuschauerrekord in Regionalliga Nord
Regional niedersachsen & bremen
2. Bundesliga: Weltmeister Zieler ist neuer Kapitän von Hannover 96
Regional nordrhein westfalen
Auseinandersetzungen: Fußballfans verletzen Bundespolizisten: Bahnverkehr gestört
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Bundesliga: Nordduell Hannover gegen Hamburg vor fast 50.000 Fans
2. bundesliga
Freitagsspiele 2. Liga: Darmstadt 98 siegt beim HSV - Magdeburg unterliegt Hannover
Regional niedersachsen & bremen
2. Bundesliga: «Bisschen Demut tut uns gut»: 96-Coach Leitl dämpft Euphorie