Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

28-Jähriger baut alkoholisiert Unfall und prellt Taxikosten

Ein 28-jähriger Autofahrer hat in Dülmen (Kreis Coesfeld) betrunken einen Unfall gebaut - und danach versucht, einen Taxifahrer um sein Geld zu bringen. Der Mann sei in der Nacht zu Heiligabend mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, in den Straßengraben geraten und habe sich dann überschlagen, teilte die Polizei Coesfeld mit. Sein Auto sei schließlich auf dem Dach gelandet. Dabei habe sich der Mann leichte Verletzungen zugezogen.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Weil die Einsatzkräfte in der Atemluft des 28-Jährigen einen Alkoholgeruch bemerkten und es zudem Anzeichen für einen Missbrauch von Betäubungsmitteln gab, wurde ihm laut Mitteilung der Polizei in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Vom Krankenhaus aus habe der Mann sich mit einem Taxi nach Hause fahren lassen - und sei dann verschwunden, ohne zu bezahlen. Weil er dem Fahrer jedoch nach Polizeiangaben während der Fahrt von seinem Unfall berichtet hatte und dieser ihn beschreiben konnte, war schnell klar, um wen es sich bei dem mutmaßlichen Taxipreller handelte. Nun blicke der 28-Jährige gleich zwei Strafverfahren entgegen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
«Du hast es gekillt!»: Gabriel Kelly gewinnt «Let's Dance»
Mohammad Rasoulof
Tv & kino
Preisverleihung in Cannes - Das sind die Favoriten
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Vincent Kompany
Fußball news
Bericht: Kompany wird neuer Bayern-Trainer
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten