Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Unwetter legt Teile Niedersachsens und Bremens lahm

Sturmtief «Zoltan» prescht mit Wucht über den Norden. Das hat auch Auswirkungen auf Veranstaltungen und Verkehr.
Sturmtief «Zoltan» - Norderney
Eine Fähre fährt am Morgen an der Insel Norderney vorbei. © Volker Bartels/dpa

Sturmtief «Zoltan» sorgt in Teilen von Niedersachsen und Bremen für Einschränkungen. Fähren fahren nicht, Weihnachtsmärkte bleiben geschlossen. Eine Besserung der Lage ist erst für Freitag in Sicht.

Ein sicheres Erleben des Weihnachtsmarktes sei unmöglich, hieß es beispielsweise aus Bremerhaven. Der Markt bleibe daher geschlossen, ebenso wie auch in Bremen. In der Seestadt wurde gar der Schulunterricht für Freitag abgesagt. Es gebe lediglich ein Betreuungsangebot. Wer darauf angewiesen sei, solle seine Kinder zur Schule bringen und auch wieder abholen.

Auch Besuchern der Insel Norderney macht das Unwetter einen Strich durch die Rechnung. Die Fähren von und zu der Insel fallen von Donnerstagnachmittag ab 16.45 Uhr bis Freitagfrüh aus. Östlich von Braunschweig wurden alle Zufahrtsstraßen in den Naturpark Elm bis mindestens Samstag gesperrt, wie der Landkreis Helmstedt am Donnerstag mitteilte. In Hannover sollten die Parks und der Stadtwald am Donnerstag geschlossen bleiben. Gewarnt werde grundsätzlich vor dem Betreten der Wälder und Parkanlagen während es stürmt und unmittelbar danach, teilte die Landeshauptstadt am Donnerstag mit.

Darauf wiesen auch die Niedersächsischen Landesforsten hin. «Wen es trotz Wind und Regen vor die Tür zieht, sollte Waldgebiete und die Nähe zu Bäumen meiden», sagte ein Sprecher. Es könnten jederzeit Äste herabfallen und Baumkronen auseinanderbrechen. Wegen des aufgeweichten Bodens könnten auch ganze Bäume umstürzen. Das gelte auch für die Tage nach dem Sturm.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat Sturmfluten für Elbe, Weser und Ems in Norddeutschland vorhergesagt. Der Höhepunkt könnte am frühen Freitagvormittag erreicht werden, wie das Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Der Deutsche Wetterdienst rechnete gleichzeitig für den Donnerstag mit schweren Sturmböen an Land und teils orkanartigen Böen an der Küste. Auch Gewitter und Dauerregen erwartet der Wetterdienst, etwa rund um den Harz.

Die für die Nordseeküste und Flüsse erwartete Sturmflut am Donnerstagabend habe das Potenzial, auf das Niveau einer schweren Sturmflut zu steigen, sagte Jennifer Brauch von den BSH-Vorhersagediensten für Nord- und Ostsee. Für die Nordseeküste wurden am Donnerstagvormittag Wasserstände erwartet, die 1,5 bis 2,0 Meter über dem mittleren Hochwasser liegen werden. Im Elbe- und Wesergebiet sollten sie auf 2,0 bis 2,5 Meter über das mittlere Hochwasser klettern. Ab einem Wasserstand von 2,5 Meter über dem mittleren Hochwasser gilt eine schwere Sturmflut.

Für Freitagvormittag werden in den Flüssen Elbe, Weser und Ems die Wasserstände zwischen 8.00 und 12.00 Uhr voraussichtlich auf mehr als 2,5 Meter über dem mittleren Hochwasser steigen, wie das BSH am Donnerstag mitteilte. Eine amtliche Warnung vor einer schweren Sturmflut sei das jedoch noch nicht, sagte Jennifer Brauch von den BSH-Vorhersagediensten für Nord- und Ostsee. Die werde erst gegen Mitternacht herausgegeben, wenn die für Donnerstagabend erwartete Sturmflut durch ist.

Hintergrund ist, dass der Wind derzeit gleichbleibend aus einer Richtung stark weht und damit das Wasser an der Nordseeküste aufstaut. Schwere Stürme sind für die Jahreszeit nicht ungewöhnlich, sagte Meteorologin Mareike Pohling vom Deutschen Wetterdienst. «Es ist keine Alltagslage, aber es ist auch nicht ungewöhnlich, dass man ein Sturmtief im Winter hat.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Morgan Spurlock
Tv & kino
«Super Size Me»: US-Regisseur Morgan Spurlock gestorben
Walter Kappacher
Kultur
Büchner-Preisträger Walter Kappacher gestorben
Yvonne Catterfeld
Musik news
Neuer Song von Yvonne Catterfeld - über To-do-Listen
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Das beste netz deutschlands
Der Router-Login über Browser funktioniert nicht: Das kannst Du tun bei IP-Adresse 192.168.1.1 oder 192.168.2.1
Charles Leclerc
Formel 1
Leclerc Schnellster im Monaco-Training - Verstappen hadert
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten