Diess: Versorgung stabiler, Sanktionen bisher wenig wirksam

12.05.2022 VW-Chef Herbert Diess hat eine leichte Entspannung der zusätzlichen Lieferprobleme wegen des Ukraine-Kriegs angedeutet - der Konflikt dürfte nach seiner Einschätzung aber nicht so rasch aufhören. «Wir gehen davon aus, dass sich die Versorgungssituation auch bei einem länger anhaltenden Krieg normalisieren wird», sagte der Manager am Donnerstag bei der Online-Hauptversammlung von Europas größtem Autokonzern. Doch die bisher gegen Russland verhängten wirtschaftlichen Strafmaßnahmen zeigten noch nicht die geplante Wirkung: «Die Hoffnung, den Krieg mit harten Sanktionen schnell zu beenden, hat sich nicht erfüllt.»

Herbert Diess. © Carsten Koall/dpa/Archivbild

Der Vorstandschef warnte unabhängig davon vor einer dauerhaften Abschottung der Russischen Föderation oder anderer Regionen. «Der frühzeitige Abgesang auf das Modell "Wandel durch Handel" greift zu kurz. Blockbildung kann nicht unsere Antwort sein.» Globale Probleme wie die «Klimakatastrophe» ließen sich nur gemeinsam lösen.

Neben den Engpässen in der Belieferung mit dringend benötigten Mikrochips trafen seit Kriegsbeginn die Konsequenzen weiterer gerissener Lieferketten die Branche. Dazu zählten vor allem fehlende Kabelbäume, die Zulieferer in der Ukraine herstellen. «Die Produktionsausfälle in Europa konnten wir weitgehend ausgleichen», sagte Diess. Volkswagen erweiterte dafür unter anderem die Fertigung in Südamerika und China - das ist aber keine Langfrist-Lösung.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Frankreich-Rundfahrt: Das bringt der Tag bei der Tour de France

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Tv & kino

Featured: Alien, Igel und Musiklegenden: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juli

Auto news

Ford SuperVan beim Festival of Speed: Express-Lieferung

Musik news

Musiker: Rocko Schamoni warnt vor «Artensterben in der Kultur»

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Hauptversammlung: VW navigiert auf Sicht durch Krisen - Preise könnten steigen

Regional niedersachsen & bremen

Automarkt: VW navigiert auf Sicht durch Krisen: Preise könnten steigen

Regional niedersachsen & bremen

Außenhandel: VW-Chef: Krieg schlimmer für Wirtschaft als Corona-Krise

Wirtschaft

Ukraine-Konflikt: VW-Boss: Krieg könnte Wirtschaft härter treffen als Corona

Auto news

Wegen Lieferproblemen: VW-E-Modell ID.5 startet etwas später

Ausland

Russland-Ukraine-Konflikt: Putin erkennt Donezk und Luhansk als unabhängig an

Ausland

Ukraine-Krieg: Neuseeland weitet Sanktionen gegen Russland aus

Regional niedersachsen & bremen

Autoindustrie: Krisenmodus ohne Ende: VW hadert mit der Weltpolitik