Herbst überdurchschnittlich warm in Niedersachsen und Bremen

Der diesjährige Herbst war der drittwärmste in Niedersachsen seit dem Beginn der Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Der Durchschnittswert der vergangenen drei Monate lag mit 11,2 Grad fast 2 Grad über dem Mittelwert der internationalen Referenzperiode von 1961 bis 1990. Ein Trend, der auch bundesweit zu beobachten sei. «Ein sehr warmer Herbst liegt nun hinter uns. Damit können wir eine zweite Bilanz ziehen: Noch nie seit 1881 war der Zeitraum Januar bis November in Deutschland so warm wie 2022», sagte DWD-Pressesprecher Uwe Kirsche am Mittwoch in Offenbach.
Die Sonne geht nahe einer Allee im Ortsteil Bokel über einem Feld unter. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

Auch im Bremen war es im Herbst überdurchschnittlich warm. Die Durchschnittstemperaturen lagen hier bei 11,6 Grad. Das sind genau zwei Grad mehr als der Mittelwert. Hier fiel in den vergangenen drei Monaten mit 197 Litern Regen pro Quadratmeter sogar 12 Liter mehr als im Durchschnitt. In Niedersachsen waren es mit insgesamt 167 Litern pro Quadratmeter 15 Liter weniger als im Schnitt.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Handball-WM: «Weltklasse» von Wolff: DHB-Team besiegt Ägypten
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Tv & kino
Featured: Die Besetzung von Asbest: Woher kennst Du Xidir, Veysel und Co?
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen anhalt
Deutscher Wetterdienst: Sachsen-Anhalt im Herbst zweitsonnigste Region Deutschlands
Wetter
Wetterbilanz: Die wärmsten ersten elf Monate seit 1881
Regional niedersachsen & bremen
Deutscher Wetterdienst: Niedersachsen und Bremen: Hitzerekorde und wenig Regen
Regional mecklenburg vorpommern
Wetter: Überdurchschnittlich warmer Herbst in Mecklenburg-Vorpommern
Regional hamburg & schleswig holstein
Klimakrise: Sommer 2022 auch in Hamburg zu warm und zu trocken
Regional berlin & brandenburg
Herbst: DWD: Brandenburg zweittrockenste Region Deutschlands
Regional berlin & brandenburg
Wetter: DWD: Berlin war im Herbst am sonnenreichsten und trockensten
Regional sachsen
Wetter: Herbstbilanz des Wetterdiensts: Sachsen kühlstes Bundesland