Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tag des offenen Denkmals lockt in verborgene Bereiche

In mehr als 500 Denkmälern in Niedersachsen und Bremen konnten Interessierte am Sonntag einmal hinter die Kulissen schauen. Zum Tag des offenen Denkmals öffneten sich so manche Türen, die Besuchern normalerweise verschlossen bleiben.
Tag des offenen Denkmals - Altes Pumpwerk
Das Alte Pumpwerk kann am Tag des offenen Denkmals besichtigt werden. © Sina Schuldt/dpa

In Niedersachsen und Bremen konnten Interessierte am Sonntag rund 500 Denkmäler besichtigen - darunter Schlösser, Kirchen, Villen und Windmühlen. Zum Tag des offenen Denkmals waren auch viele Orte geöffnet, die Besuchern normalerweise nicht zugänglich sind. In diesem Jahr fand der bundesweite Aktionstag zum 30. Mal statt. Er stand unter dem Motto «Talent Monument». Neben kostenlosen Führungen gab es Vorträge, Lesungen, und Ausstellungen.

Das Heimatmuseum in Leer feierte neben den Tag des offenen Denkmals auch die Fertigstellung der Renovierungen der Fassaden der Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Unter anderem wurde für Familien und Kinder eine Entdecker-Rallye organisiert. «Es wird von regelmäßigen Besuchern wahrgenommen, aber auch Leute, die hier vorbeikommen und sehen: hier sind die Türen offen. Die sind neugierig und schnuppern mal rein», sagte der Leiter des Museums Oliver Freise am Sonntag. Ihm und seinem Team sei es besonders am Tag des offenen Denkmals wichtig zu zeigen, dass solche alten Gebäude regelmäßig renoviert und saniert werden müssten.

In den Herrenhäuser Gärten in Hannover konnten Besucher beispielsweise die Pumpmaschinen besichtigen, die die große Fontäne entstehen lassen. Sie erreicht eine Höhe von 35 Metern. In Goslar war erstmals seit Jahrzehnten die Alte Drahtweberei für Besucher geöffnet. Das im Jahr 1901 errichtete Gebäude, in dem unter anderem Sprungfedern für Betten hergestellt wurden, soll saniert werden.

In Bremen öffnete das Alte Pumpwerk seine Pforten. Es wurde vor mehr als einhundert Jahren erbaut und diente früher der Abwasserentsorgung. Zu besichtigen war zudem der Thiele-Speicher, ein ehemaliges Pack- und Lagerhaus am Vegesacker Hafen, das um 1800 erbaut wurde.

Laut Deutscher Stiftung Denkmalschutz, die den Aktionstag organisiert, handelt es sich beim Tag des offenen Denkmals um die bundesweit größte Kulturveranstaltung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Paolo Taviani
Tv & kino
Regisseur Paolo Taviani mit 92 Jahren gestorben
Leipziger Buchmesse
Kultur
Graphic Novel für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
Königin Camilla + Olena Selenska
People news
Königin Camilla empfängt Selenskyjs Frau in London
OpenAI - ChatGPT
Internet news & surftipps
ChatGPT-Firma kooperiert mit Roboter-Entwickler
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
Handy ratgeber & tests
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
«Doom» Mähroboter Husqvarna
Das beste netz deutschlands
Konsole für einen Sommer: «Doom» auf dem Mähroboter spielen
Horst Hrubesch
Fußball news
EM-Quali und Kader-Frage: Hrubesch vor Olympia gefordert
zweite Photovoltaikanlage
Wohnen
Wann sich eine zweite Photovoltaikanlage lohnen kann