Kirche will mit Steuermehreinnahmen Bedürftige unterstützen

Mit den durch die Energiepauschale von 300 Euro zusätzlich eingenommenen Kirchensteuern will die Landeskirche Braunschweig Bedürftige unterstützen. Die einmalige Energiepauschale hatten Beschäftigte mit ihrem Gehalt ausgezahlt bekommen, darauf mussten auch Kirchensteuern gezahlt werden. Dadurch habe die Landeskirche Braunschweig höhere Kirchensteuer in Höhe von rund 740.000 Euro eingenommen, teilte ein Sprecher mit.
Vögel kreisen über den Braunschweiger Dom. © Ole Spata/dpa/Archivbild

Die Synode habe am Freitag über die Summe einen Nachtragshaushalt beschlossen. Eingesetzt werde das Geld unter anderem für Wärmestuben in den zwölf Propsteien und für die Sozial- und Schuldnerberatung. Auch soll es einen Notfallfonds für gezielte Einzelfallhilfen geben. Die Braunschweigische Landessynode tagt noch bis Samstag in Königslutter.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
RTL: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Finanzen: Kirchen wollen Steuermehreinnahmen für Bedürftige nutzen
Regional bayern
Kirche: Bistümer geben Energiepauschale an Bedürftige
Regional bayern
Kirche: Nur noch zehnjährige Amtszeit für Landesbischof
Regional mecklenburg vorpommern
Kirche: Synode ringt um richtigen Weg für die Zukunft der Nordkirche
Regional bayern
Kirche: Finanzen und Klimaproteste beschäftigen Landessynode
Regional mecklenburg vorpommern
Sitzung: 500 Millionen-Nachtragshaushalt gegen hohe Energie-Kosten