Haftbefehl gegen Verdächtigen im Mordfall Obernkirchen

Eine Geschäftsfrau wird getötet, in der Kleinstadt Obernkirchen herrscht Entsetzen. Jetzt wird ein Verdächtiger verhaftet, der auch gesteht. Aber warum hat er es getan?
Blick auf ein Haus mit einem Absperrband der Polizei davor. © -/TNN/dpa

Nach dem gewaltsamen Tod einer 75-Jährigen in ihrem Schreibwarenladen in Obernkirchen ist ein 45 Jahre alter Verdächtiger verhaftet worden. Der Mann habe gestanden, die Frau getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Bückeburg am Freitag mit. Der konkrete Tathergang und das Motiv seien noch Gegenstand der Ermittlungen, weitere Angaben könnten daher nicht gemacht werden. Die 75-Jährige war Ende Juni tot in ihrem Schreibwarenladen in der niedersächsischen Kleinstadt nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen entdeckt worden. Die Leiche war unbekleidet, die Kleidungsstücke fehlten.

Eine Haftrichterin beim Amtsgericht Bückeburg erließ den Haftbefehl wegen Mordes auf Antrag der Staatsanwaltschaft. Es bestehe der Haftgrund der Schwerkriminalität, der 45-Jährige sei in eine Justizvollzugsanstalt überstellt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Im Falle einer Verurteilung drohe ihm eine lebenslange Strafe.

Trotz intensiver Ermittlungen, Befragungen und Vernehmungen war früheren Angaben zufolge zunächst nicht bekannt, welche Kleidung die 75-Jährige am Tag der Tat getragen hatte. Die Kleidungsstücke wurden demnach nicht gefunden. Die Spurenlage und das Obduktionsergebnis deuteten auf Mord hin, eine mehrköpfige Mordkommission wurde eingerichtet. Nach einem erneuten Zeugenaufruf der Polizei waren Hinweise eingegangen. Die Behörden äußerten sich bislang nicht dazu, ob aus dem Laden der 75-Jährigen etwas gestohlen wurde.

Ein Zusammenhang des Mordfalls in Obernkirchen mit dem Fall des mutmaßlichen sogenannten Axtmörders besteht nach Angaben des Sprechers der Staatsanwaltschaft Bückeburg nicht. In der Region an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen wird auch nach einem 36-Jährigen gefahndet, der in der Nacht zum 18. Juni in Kalletal-Stemmen im Kreis Lippe mit einer Axt den Liebhaber seiner Ex-Freundin erschlagen haben soll.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
8. Spieltag: Hertha verpasst ersten Heimsieg und Hoffenheim Platz drei
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Obernkirchen: Ermittler zum Mordfall: Opfer unbekleidet gefunden
Panorama
Kriminalität: Mordfall Obernkirchen: Opfer unbekleidet gefunden
Regional niedersachsen & bremen
Polizei: Ermittler schweigen zu Details im Mordfall Obernkirchen
Panorama
Kriminalität: Getötete Seniorin: Ermittler prüfen Zusammenhang mit Axtmord
Regional niedersachsen & bremen
Ermittlungen: Mordfall Obernkirchen: Neue Hinweise, noch kein Verdächtiger
Regional niedersachsen & bremen
Obernkirchen: Gewaltsamer Tod im Laden: Staatsanwaltschaft ermittelt
Regional baden württemberg
Polizei: Drogen im Gepäck: Mann im Zug festgenommen
Regional hessen
Darmstadt: 46-Jähriger tot gefunden: Verdacht auf Tötungsdelikt