Rechte Terrorgruppe: Pistorius sieht Polizei geschützt

Innenminister Boris Pistorius sieht die Polizei in Niedersachsen gegen eine Unterwanderung durch sogenannte Reichsbürger oder andere rechte Kräfte geschützt. «Ich fühle mich bestätigt, dass wir in der Polizei seit vielen Jahren darauf setzen, die demokratische Resilienz zu fördern», sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Hannover.
Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen. © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Er reagierte damit auf die bundesweiten Razzien gegen eine mutmaßliche terroristische Gruppierung aus der Reichsbürger-Szene vom Vortag. Zu drei Festgenommenen aus Niedersachsen zählt nach dpa-Informationen ein früherer Polizist, der auch als Corona-Leugner bekannt war.

Man wisse um die betroffene Person, sagte Pistorius. Es bleibe aber abzuwarten, was die Bundesanwaltschaft bei ihren Ermittlungen in dem großen Verfahren mit 25 Festgenommenen herausfinde. In Niedersachsen gebe es etwa 900 sogenannte Reichsbürger, die die Existenz der Bundesrepublik abstritten. Etwa 50 von ihnen seien als rechtsextrem zu bezeichnen.

Zum Schutz der Polizei habe sich die Regelabfrage beim Verfassungsschutz bewährt, wenn neue Polizisten eingestellt werden, sagte der Minister. «Das Gesamtbild der Polizei ist tadellos.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Tv & kino
Featured: Amy Winehouse-Biopic: Was wir bisher über Back To Black wissen
Musik news
Punk: Television-Frontmann Tom Verlaine gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Terrorismus: Razzia bei «Reichsbürgern»: Ermittlungen gegen LKA-Beamten
Regional niedersachsen & bremen
Extremismus: Polizei: Pistorius betont Wichtigkeit eines Kulturwandels
Regional niedersachsen & bremen
Durchsuchungsaktion: Razzia bei «Reichsbürgern»: Verfahren gegen LKA-Beamten
Regional niedersachsen & bremen
Verfassungsschutz: Weil: «Reichsbürger»-Verschwörung nur Spitze des Eisbergs
Regional bayern
Reichsbürgerszene: Ermittler: Bayer Teil der Führungsriege von «Reichsbürgern»
Regional niedersachsen & bremen
Landtag: AfD bestreitet Nähe zur «Reichsbürger»-Szene
Regional nordrhein westfalen
Extremismus: Reul: 3400 Menschen gehören zur «Reichsbürger»-Szene in NRW
Inland
Extremismus: Merz gegen AfD-Verbot: «Organisieren sich nächsten Tag neu»