Elefantenbulle Luka im Zoo gestorben

Im Osnabrücker Zoo herrscht Trauer: Der 49 Jahre alte Elefantenbulle Luka musste wegen seines schlechten Gesundheitszustandes eingeschläfert werden, wie der Zoo am Donnerstag mitteilte. Luka war 2013 in den Zoo gezogen.
Elefantenbulle Luka steht im Zoo in Osnabrück in seinem Gehege. © Friso Gentsch / dpa/Archivbild

In den vergangenen Tagen war der rund vier Tonnen schwere und über drei Meter große Asiatische Elefant den Angaben zufolge immer ruhiger und abwesender geworden. Seine Bewegungen wurden unkoordiniert und schwach. Trotz umfangreicher Behandlungen habe sich sein Zustand immer weiter verschlechtert, hieß es.

«Luka war ein selbstbewusster, souveräner, aber sehr kooperativer und umgänglicher Elefantenbulle, der bei allen beliebt war», sagte der zoologische Leiter des Zoos, Andreas Wulftange, laut Mitteilung. Ob nun ein neuer Zuchtbulle nach Osnabrück kommt, stand zunächst nicht fest. Das soll mit dem Zuchtbuchkoordinator besprochen werden.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Leute: US-Schauspielerin Kirstie Alley ist tot
Nationalmannschaft
Personalie: «Schade»: Kramer und Mertesacker bedauern Bierhoff-Aus
Auto news
Sportler im Smoking: Neuer Mercedes-AMG S 63 wird stärkste S-Klasse
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Tv & kino
Netflix: Guillermo del Toros «Pinocchio»: Ein Stop-Motion-Meisterwerk
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Gesundheit
OECD: Lebenserwartung in EU 2021 wegen Corona gesunken
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Tiere: Elefantenbulle verlässt Zoo in Osnabrück
Panorama
Augsburger Zoo: Deutschlands ältester Elefant mit 67 Jahren gestorben
Regional berlin & brandenburg
Notfall: Berliner Zoo wegen Vogelgrippe geschlossen und geräumt