Polizei befragt Joe nach Verschwinden: Kein Fremdverschulden

Nach Befragungen des tagelang verschwundenen Joe aus Oldenburg geht die Polizei einem Bericht zufolge davon aus, dass sich der Achtjährige im Kanalsystem verirrt hatte. Wie die «Nordwest-Zeitung» am Samstag berichtete, hatte die Polizei in den vergangenen rund vier Wochen mehrfach mit Joe gesprochen. Der Junge versicherte demnach den Beamten glaubhaft, dass er sich die ganze Zeit über alleine im Kanalsystem befunden hatte. «Er hat erklärt, dass er in das Rohr gekrabbelt ist und dann nicht mehr hinausgefunden hat», sagte Polizeisprecher Stephan Klatte der Zeitung.
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Die Beamten gingen nach Auswertung von Spuren und Hinweisen davon aus, dass das geistig behinderte Kind durch einen Ablauf in das Regenwasser-Kanalsystem gekrochen sei und dort nach mehreren Metern die Orientierung verloren habe. Wie die «Nordwest-Zeitung» weiter berichtete, nehmen die Beamten nach der Befragung Joes an, dass der Achtjährige zum Versteckspielen in die Kanalisation geklettert war. «Seine Aussagen sind stichhaltig und glaubhaft», sagte Klatte. Ein Fremdverschulden schließen die Beamten demnach weiterhin aus.

Joe war am 17. Juni als vermisst gemeldet worden. Nach acht Tagen intensiver Suche hörte ein Spaziergänger ein leises Wimmern aus der Richtung eines Kanaldeckels und wählte den Notruf. Als die Einsatzkräfte den schweren Deckel nur wenige hundert Meter von Joes Elternhaus entfernt öffneten, fanden sie den Jungen. Er war äußerlich unverletzt, aber unterkühlt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Europa League: Freiburg gewinnt auch ohne Streich: Sieg gegen Nantes
People news
Justiz: Harry und Elton John reichen Klage gegen Zeitungsverlag ein
People news
Gesetz: Rowling-Kritik an Änderung zugunsten von Transmenschen
People news
Royals: Prinz William und Kate besuchen Nordirland
Das beste netz deutschlands
Featured: Gewässerschutz mit IoT: Smarte Boje überwacht Wasserqualität im Bodensee
Auto news
Stolperunfälle: E-Scooter können für Blinde zur Gefahr werden
Reise
Reiserecht: EuGH: Entschädigung auch bei verspäteten Anschlussflügen
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Vermisstenfall: Joe irrte durchs Kanal-Labyrinth: Kein Fremdverschulden
Regional niedersachsen & bremen
Vermisstenfall: Der kleine Joe lebt: Aufatmen in Oldenburg
Regional niedersachsen & bremen
Oldenburg: Achtjähriger Joe nach Verschwinden in Gully entdeckt
Panorama
Niedersachsen: Der kleine Joe lebt - Vermisster Junge in Gully gefunden
Regional niedersachsen & bremen
Notfälle: Nach Fund von vermisstem Joe sind weiter viele Fragen offen
Regional mecklenburg vorpommern
Notfall: Polizei in Anklam rettet vermisstes Mädchen vor Unterkühlung
Regional niedersachsen & bremen
Delmenhorst: Achtjähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Regional niedersachsen & bremen
Winsen an der Luhe: Feuerwehr rettet vermissten 79-Jährigen aus Kanal