Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nordmetall an IG Metall: Wettbewerbsfähigkeit erhalten

Der Arbeitgeberverband Nordmetall hat die IG Metall vor deren Gewerkschaftstag aufgefordert, in der Tarifpolitik die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie nicht zu gefährden. «Die von der IG Metall befeuerte gesellschaftspolitische Debatte über eine 32-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich ist das falsche Signal zur Unzeit», sagte Nordmetall-Präsident Folkmar Ukena am Freitag nach einer Mitteilung seines Verbandes. «Ein solcher Kostenschub würde nicht nur die Unternehmen in Scharen aus dem Flächentarif treiben, sondern die Debatte sendet auch ein völlig falsches Signal an die Bürgerinnen und Bürger», betonte er und fügte hinzu: «Wohlstand und Arbeitsplätze lassen sich im internationalen Wettbewerb nicht durch weniger, sondern nur durch mehr Arbeit sichern.»
IG Metall
Das Logo der IG Metall auf einem Banner. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die IG Metall legt auf ihrem Gewerkschaftstag ab Sonntag ihren künftigen Kurs fest und wählt einen neuen Vorstand. Am Montag tritt mit Christiane Benner erstmals eine Frau für das Amt der Ersten Vorsitzenden an. Sie war bislang Stellvertreterin des aus Altersgründen ausscheidenden IG-Metall-Chefs Jörg Hofmann. Nach einem Grundsatzantrag des Vorstands wird es unter anderem um die Forderung nach einer 32-Stunden-Woche gehen, wie sie in der Stahlindustrie bereits erhoben wird.

An Adresse von Benner appellierte der Nordmetall-Präsident: «Wichtig bleibt, dass wir uns gegenseitig nicht überfordern - gerade dann, wenn ohnehin gesellschaftliche Verteilungskämpfe als Folge von Krieg, Vertreibung und Inflation drohen. Dafür sind die Herausforderungen zu groß. Lassen Sie uns konstruktiv nach vorne schauen und gemeinsam verantwortliche Lösungen entwickeln.»

Nordmetall ist der Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie im Norden. Er repräsentiert rund 270 Unternehmen mit 130.000 Beschäftigten in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und im nordwestlichen Niedersachsen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor gestorben
People news
Francis Ford Coppolas Ehefrau Eleanor ist gestorben
The Masked Singer
Tv & kino
«Masked Singer»: Giovanni Zarrella war zweites «Mysterium»
Spaniens Alt-Königin Sofía
People news
Spaniens Altkönigin Sofía verlässt Krankenhaus
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Bayern München - 1. FC Köln
1. bundesliga
Köln kommt dem siebten Abstieg näher: «Müssen jetzt punkten»
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen