Studie: Gerade kleinere Kinder lieben den Fernseher

Das Lieblingsmedium von Kindern zwischen zwei und zwölf Jahren ist einer neuen Studie zufolge der Fernseher. Für 85 Prozent von ihnen ist das Fernsehgerät klar das bevorzugte Medium - vor Tablet (63 Prozent) und Smartphone (59 Prozent), wie eine Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännischen Krankenkasse ergab. Nur die Gruppe der Zehn- bis Zwölfjährigen nutzt demnach das Smartphone (90 Prozent) etwas häufiger als den Fernseher (86 Prozent). Befragt wurden 1001 Eltern mit Kindern der Altersgruppe. Tanja Brunnert vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte rät zu «Bildschirmfrei bis drei». Bei Kindern unter drei Jahren sei es empfehlenswert, auf «Bildschirmkontakte völlig zu verzichten».
Eine Frau sitzt vor dem Fernseher und hat eine Fernbedienung in der Hand. © Daniel Reinhardt/dpa/dpa-tmn/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Dschungelcamp: Papis fliegt raus, Djamila will womöglich nie weg
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Handy ratgeber & tests
Featured: Apple Watch mit oder ohne Cellular?
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
Empfehlungen der Redaktion
Familie
Fernseher schlägt Handy: Welche Medien Kinder bevorzugt konsumieren
Panorama
Medien: Fernseher schlägt Handy - wenn Kinder Medien konsumieren
Regional niedersachsen & bremen
Krankenkasse KKH: Untersuchung: Zahl der Kinder mit Sprachstörungen steigt
Gesundheit
Kassen-Studie: Starke Zunahme von Alkoholsucht unter Beschäftigten
Wirtschaft
Krankenkassen: Studie: Starke Zunahme von Alkoholsucht
Panorama
Untersuchung: Zahl der Kinder mit Sprachstörungen steigt
Panorama
Umfrage: Angst vor Krankenhausaufenthalt größer als in Corona-Jahren
Eilmeldungen
Gesundheit: Mediziner begrüßen Corona-Impfstoffe für kleine Kinder