Frau aus «Reichsbürger»-Szene legt Revision gegen Urteil ein

Eine zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilte 61-Jährige aus der sogenannten Reichsbürger-Szene hat Revision gegen das Urteil eingelegt. Das Urteil sei nicht rechtskräftig, teilte das Landgericht Lüneburg am Donnerstag mit. Das Gericht war mit dem Urteil am Dienstag der Forderung der Staatsanwaltschaft gefolgt.
Ein Schild mit Öffnungszeiten hängt am Eingang des Landgerichts Lüneburg. © Philipp Schulze/dpa

Die Staatsschutzkammer sah es als erwiesen an, dass die Frau den organisatorischen Zusammenhalt des verbotenen Vereins «Geeinte deutsche Völker und Stämme» förderte - mit dem Ziel, ein eigenes staatliches System zu errichten. Der Verein wird der extremistischen «Reichsbürgerbewegung» zugerechnet, seine Ideologie richtet sich gegen Ausländer und Juden.

Am ersten Prozesstag hatte die 61-Jährige zugegeben, sich etwa unter falschem Namen als Rechtsanwältin ausgegeben zu haben. Sie erkenne die staatlichen Systeme nicht an und sehe die Bundesrepublik als Firma. Unter anderem stellte sie sogenannte Lebendurkunden für 200 Euro als Alternative zu Personalausweisen für ihre Anhänger aus. Die Frau sitzt seit Mai in Untersuchungshaft.

Sie stand auch wegen des Verwendens und Verbreitens von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen, Volksverhetzung und Missbrauchs von Berufsbezeichnungen vor Gericht.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Musk greift Apple mit Tweet-Serie an
Sport news
NBA: Lakers-Trainer lobt Schröder: «Ein Vergnügen»
People news
Schauspielerin: Berben: Solidarität mit Protesten im Iran ist unverzichtbar
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Musik news
Welt-Tournee: The Weeknd kommt im Sommer nach Deutschland
Musik news
Musik: Ute Freudenberg mit letzter Tour und letztem Album
Auto news
Jahrgang 2015 bis 2019: Lohnt der VW Caddy IV als Gebrauchter?
Empfehlungen der Redaktion
Regional niedersachsen & bremen
Rechtsextremismus: Frau aus «Reichsbürger»-Szene erhält Freiheitsstrafe
Regional niedersachsen & bremen
Prozess: Frau aus «Reichsbürger»-Szene gibt Haltung vor Gericht zu
Panorama
Prozesse: Vier Jahre Haft für Ex-Pflegeheimbetreiberin
Regional hessen
Prozess: Achteinhalb Jahre Haft nach Verkehrsunfall mit zwei Toten
Regional hamburg & schleswig holstein
Bundesgerichtshof: «Drei von der Parkbank» scheitern weitgehend mit Revision
Regional thüringen
Gerichtsprozess: Angriff auf Journalisten: Nebenklage legt Rechtsmittel ein
Regional rheinland pfalz & saarland
Angeklagte verschwunden: Prozess nach Tod auf Party vorläufig eingestellt
Regional bayern
München: Mögliches Justizopfer Manfred G. will keine Wut