Steine auf Auto geworfen: Ermittlung wegen versuchten Mordes

Nachdem unbekannte Täter an der Autobahn 30 in Osnabrück mehrere Steine auf Autos geworfen haben, ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen versuchten Mordes. Zeugen hatten bemerkt, wie die Täter am Sonntagmorgen die etwa faustgroßen Steine auf den fahrenden Verkehr im Bereich der Anschlussstelle Sutthausen warfen. Zwei Autos wurden getroffen und wiesen «massive Beschädigungen im Bereich der Windschutzscheiben» auf, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Die Staatsanwaltschaft in Osnabrück wertet die Aktionen als versuchten Mord und ermittelt nun.
Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Neymar wieder fit: Superstar bereit für WM-Achtelfinale
People news
Dänische Königin: Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
People news
Komiker: Colonia-Duett: Hans Süper im Alter von 86 Jahren gestorben
Musik news
Musikpreise: «1Live Krone» nach Coronapause wieder aus Bochum
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Niedersachsen: Gullydeckel auf A7 geworfen - Tatverdächtiger festgenommen
Regional niedersachsen & bremen
Verkehr: Gullydeckel auf A7 geworfen: Polizei nimmt Verdächtigen fest
Regional niedersachsen & bremen
Hildesheim: Gullydeckel auf A7 geworfen: Zwei Schwerverletzte
Panorama
Kriminalität: Gullydeckel auf A7 geworfen - Verdächtiger festgenommen
Regional rheinland pfalz & saarland
Landespolizei: Nach Fall mit Mutter und Schwester: Kind verlässt Klinik
Regional nordrhein westfalen
Essen: Unbekannte bewerfen Güterzug und beschädigen Frontscheibe
Regional nordrhein westfalen
Wuppertal: Staatsschutz ermittelt: Ließen Aktivisten Luft aus Reifen?
Regional niedersachsen & bremen
ZDF: Drei Fälle aus Niedersachsen Thema bei «Aktenzeichen XY»