Landesbetrieb: Extremes Niedrigwasser bedroht Lebensräume

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz hat angesichts der Trockenheit vor extremen Niedrigwasserständen vieler Gewässer gewarnt. «Durch Niedrigwasser geht Lebensraum für Pflanzen und Tiere verloren», sagte Astrid Deek, die Geschäftsbereichsleiterin des Landesbetriebs in Braunschweig. Dies sei nicht zuletzt die Folge menschlichen Handelns: «Aufgrund der Begradigung zahlreicher Gewässer in den vergangenen Jahrzehnten gibt es zu wenige naturnahe Gewässer, von denen aus sich die gewässertypischen Arten wieder ausbreiten könnten», sagte sie.
Menschen stehen bei Niedrigwasser am Ufer eines Flusses. © Philipp Schulze/dpa/Symbolbild

Deek betonte, es gebe schon lange ein stilles Sterben in den Gewässern, verursacht durch Ausbau und Übernutzung in der Vergangenheit: «Die Gewässer sind insbesondere im vergangenen Jahrhundert mit dem Ziel einer schnellen Wasserabführung begradigt und ausgebaut worden, dass sie kaum noch eine Resilienz gegenüber solchen Extremereignissen haben», sagte sie.

Hohe Temperaturen und geringer Abfluss wirken sich nach Einschätzung der Gewässerbiologin Claudia Wolff auf ausgebaute Gewässer besonders stark aus, wenn Ufergehölze fehlen und die Fließgeschwindigkeit des aufgestauten Wassers gering ist. Dann erwärme sich das Wasser besonders stark, und der Sauerstoffgehalt werde kritisch. «Es fehlen tiefere Rinnen und Stellen, in denen sich das wenige Wasser sammeln könnte, wohin sich die Tiere zurückziehen könnten», sagte sie. Wegen der Begradigung hätten sich viele Gewässer tief eingegraben, was die Landschaft entwässere und die Dürre verschärfe.

Ein nachhaltiges Wassermengenmanagement könne das Wasser in regenreichen Zeiten in der Landschaft zurückhalten, mahnte der Landesbetrieb - der außerdem auf eine naturnahe Entwicklung von Bächen und Flüssen setzt: Mäandrierende Gewässerläufe und naturnahe Strukturen mit Totholz, Kiesbänken und Ufergehölzen lassen demnach Lebensräume entstehen, die Tieren Rückzugsräume bei Hoch- und Niedrigwasser bieten und zum Wasserrückhalt beitragen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Brasiliens Fußball-Ikone: Pelé meldet sich aus Klinik: «Bin stark und habe Hoffnung»
People news
Weihnachtsbotschaft: Prinz Harry: Video für Waisenkinder im Spider-Man-Kostüm
Games news
Featured: Tomb-Raider-Spiele in der chronologischen Reihenfolge 
Tv & kino
Comedian: Kurt Krömer beendet frühzeitig Sendung mit Faisal Kawusi
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Empfehlungen der Redaktion
Tiere
Menschen können helfen: Trockenheit macht vielen Tieren zu schaffen
Regional sachsen
Wetter: Trockenheit macht Tieren zu schaffen: Menschen können helfen
Regional nordrhein westfalen
Wetter: Tiere bekommen bei Rhein-Niedrigwasser Probleme
Regional baden württemberg
Naturschutz: Deutsche und Franzosen: Gebiet am Oberrhein neu gestalten
Regional baden württemberg
Renaturierung: Buga-Projekt naturnaher Neckar gestartet
Wetter
Umwelt: Niedrigwasser in Flüssen kann Tiere das Leben kosten
Regional rheinland pfalz & saarland
Klimaschutzministerin : 30 Jahre Bachpatenschaften: Eder verleiht Umweltpreis
Regional baden württemberg
Landesregierung: Land wappnet sich gegen Wassermangel und Extremwetter